MIMIC 3

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    74 Min.
    606239 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Mimic 3: Sentinel
    Regie: J. T. Petty
    Musik:  
    Darsteller: Karl Geary, Alexis Dziena, Rebecca Mader, Amanda Plummer, John L Kapelos, Lance Henriksen, Keith Robinson
    USA 2003

    MIMIC 3 - SENTINEL

    Seit er als Kind den Chemikalien ausgesetzt war, mit denen man zur Bekämpfung der Kakerlakenplage die Stadt eingenebelt hatte, dämmert Marvin mit einer Atemwegserkrankung hinter einem Isolierzelt in der Wohnung seiner Mutter vor sich hin. Strickler Syndrome wird die schwere Allergie genannt, unter der viele Kinder als Folge der chemischen Keule leiden. Marvin ist jetzt 24. Ein eigenständiges Leben führt er nicht, wegen seiner Empfindlichkeit geht er so gut wie nie nach draußen. Weil er sonst nichts zu tun hat, fotografiert er die ganze Zeit von seinem Zimmerfenster aus die Straße und blickt mit dem Teleobjektiv in die Fenster des Nachbarblocks. Er kennt alle Bewohner und benennt sie nach ihren Eigenarten: die Telefonfrau, der Vogelmensch, der Müllmann...
    So bemerkt Marvin unten im Hof das Verschwinden eines Jungen. Kurz darauf beobachten Marvin und seine Schwester Rosie, wie der Drogendealer Desmond von etwas durch die Gitter in die Kanalisation gezogen wird. Der für das Revier zuständige Polizist Gary Dumars untersucht den Vorfall. Marvin und Rosie trauen dem Kerl nicht, besonders weil der sich an ihre verwitwete Mutter heranmacht. Also gehen die jungen Leute der mysteriösen Sache in eigener Regie nach. Rosie und ihre Freundin Carmen fangen an, in den Wohnungen der Verdächtigen im Nachbarhaus herumzuschnüffeln. Marvin überwacht die Operation vom Fenster aus mit dem Objektiv.
    Endlich offenbart sich das Grauen: Die Judas-Züchtung hat sich erneut fortgepflanzt! Die mutierten mörderischen Riesenkakerlaken tauchen aus der Kanalisation im Untergrund der Stadt wieder auf und jagen Menschen als Beute. Der ärgste Verdächtige wird nun zum engsten Verbündeten im Kampf gegen die Viecher. Doch er benutzt Marvin und dessen Familie nur als Köder...

    Die Kakerlaken kommen erst spät ins Spiel. Man sieht auch nicht viel von ihnen. Für aufwendige Monster reichte wohl das Budget dieser Heimvideoproduktion nicht. Der dritte Aufguß von "Mimic" ist genauso eindimensional und blutleer wie es schon der zweite war. (Skip Martin)


    606239 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D, E
    Länge: 74 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Audiokommentar; Featurette; Casting; Internationale Trailer; Bildergalerie;


    ©   2005 / 2008 by TAMINGO Media Publishing