JIM CARROLL

  • Film DVD
  • deutsch
    90 Min.
    610043 DEnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    98 Min.
    610049 DE
  • Film BLU-RAY
  • deutsch + englisch
    102 Min.
    710049 DE
  • Soundtrack CD
  • Various / 54 Min.410216nicht mehr im Handel

    Originaltitel: The Basketball Diaries
    Regie: Scott Kalvert
    Musik: Graeme Revell
    Darsteller: Leonardo DiCaprio, Mark Wahlberg, Bruno Kirby, Ernie Hudson, Lorraine Bracco, James Madio, Patrick McGaw
    USA 1994

    JIM CARROLL - IN DEN STRASSEN VON NEW YORK
    The Basketball Diaries

    In "The Basketball Diaries" spielt Leonardo DiCaprio in einem seiner brillantesten Frühwerke in atemberaubender Direktheit und Authentizität den 13jährigen Jim Carroll, der wegen seines Basketball Talents in eine von pervertierten Lehrern geführte katholische Eliteschule aufgenommen wird, um in deren Schulmannschaft zu spielen. Zusammen mit seinen Kameraden stürzt er in die Hölle der Drogensucht, fällt abgrundtief, sogar seine eigene Mutter verleugnet ihn schließlich aus blanker Angst und Verzweiflung. Mit der inneren Kraft seiner Kreativität als junger Dichter zieht sich Jim am Ende wieder aus dieser Scheiße heraus.

    Die Geschichte ist wahr. Jim Carroll ist die amerikanische 60er-Jahre Variante von "Christiane F.", im Gegensatz zu ihr, die heute noch an der Nadel hängt, faßte Jim als Musiker mit seiner Punk Band und als erfolgreicher Schriftsteller Fuß und wirkte auch an der Verfilmung seiner autobiografischen Tagebücher mit. Leonardo ließ sich von ihm aus erster Hand die Ereignisse erzählen und Ratschläge geben, um die Rolle so realistisch wie möglich zu spielen. Wie schon bei "Gilbert Grape" informierte er sich bei Fachleuten ausführlich über die Wirkung von Drogen auf die körperlichen und psychischen Reaktionen. "The Basketball Diaries" ist ein Statement gegen den Drogenmißbrauch, aber es ist kein Film, der den moralischen Zeigefinger hebt. Vielmehr zeigt er das ganze Geschehen direkt und ungekünstelt aus der puren Gefühlswelt des verirrten und verzweifelten Jugendlichen. Zu dieser nackten Wahrheit bedarf es keiner belehrenden Worte mehr.
    Aussichtsreichster Kandidat für die Rolle des Jim Carroll war zuvor Teen Star River Phoenix gewesen, der jedoch an den Folgen seines eigenen Drogenmißbrauchs starb, bevor er den Film machen konnte.
    (Pino DiNocchio)


    COMPILATION

    Basketball Diaries
    Soundtrack CD
    Island / Universal (1995)

    In seinem direktesten und intimsten Film spielt Leonardo DiCaprio den Teenager Jim Carroll, der in New York in die Hölle der Drogensucht stürzt, ganz tief fällt und sich mit der inneren Kraft seiner Kreativität als Schriftsteller am Ende wieder herauszieht. Jim Carroll ist die amerikanische Variante von "Christiane F." - die Geschichte ist wahr, und Carroll hat am Film als Berater sowie musikalisch mitgewirkt. Die Musik umfaßt drei Generationen Jugendkultur, in denen Drogen ein selbstredender Bestandteil sind. Ausgangspunkt ist die frühe Psychedelik, für die hier beispiel- und leider auch klischeehaft der DOORS Klassiker "Riders On The Storm" steht. Aber der Song drückt eben immer noch auf unschlagbare Weise die ganze Gefühlssphäre der Junks aus. Das schönste Lied in diesem Stil ist das melancholische "Strawberry Wine" von MASSIVE INTERNAL COMPLICATIONS. Die JIM CARROLL BAND selbst repräsentiert eher den klassischen Punk, und zum Dritten gestaltet sich der Soundtrack aus Beiträgen des Alternative Rock und Indie Pop der 90er. Musik der Straßenkids, des Anti-Establishments. Die Stimmung ist immer gedrückt und in dunkle Verzweiflung getränkt. An Prominenz aus dem Lager ehemaliger Wave Musiker kommen THE CULT mit "Star" zum Zuge. Die düsteren elektronischen Passagen stammen von keinem geringeren als SPK-Master GREAME REVELL, der sich schon lange ins Produzieren von Filmmusik verlagert hat. (O.K.)


    610043 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 98 Min.
    Bild: 4:3 Vollbild 1:1.33
    Extras:  
    - minus - es fehlt der englische Originalton


    610049 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 98 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Wendecover; Interviews mit Cast und Crew (ca. 10 Min.); Jim Carroll: Interview und Lesung (ca. 7 Min.)


    710049 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D, E
    Länge: 102 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Wendecover; Interviews mit Cast und Crew (ca. 10 Min.); Aufnahmen vom Set; Jim Carroll: Interview und Lesung (ca. 7 Min.)


    ©   1999 / 2001 by TAMINGO Media Publishing