M - EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER

  • Film DVD
  • deutsch
    107 Min. / Ufa Klassiker Edition
    611299 DEnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch
    107 Min. / Special Edition
    611291 DE
  • Film BLU-RAY
  • deutsch
    107 Min. / Special Edition
    711299 DE

    Originaltitel: M
    Regie: Fritz Lang
    Musik:  
    Darsteller: Theo Lingen, Gustaf Gründgens, Peter Lorre, Inge Landgut, Otto Wernicke, Ellen Widman
    Deutschland 1931

    M - EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER

    Im Berlin der frühen 1930er Jahre geht ein Kindermörder um. Acht kleine Mädchen hat der schon getötet. Mit allen kriminalistischen Mitteln der Zeit wird fieberhaft nach dem Täter gefahndet. In der Bevölkerung wächst der Zorn.
    Die ständigen Polizeirazzien in Nachtlokalen bringen auch das ehrenwerte Gewerbe der Berufsganoven in Bedrängnis. Der Unterwelt droht der finanzielle Ruin, weil die massive Polizeipräsenz ihre Geschäfte behindert. Also mobilisieren die Gangstersyndikate der Stadt zu einer eigenen Mörderhatz. Nur wenn die Bestie gefaßt wird, können sie wieder ungestört arbeiten. Zur Unterstützung rekrutieren sie die Bettler von der Bettlergilde. Die Männer von der Straße gehen mit etwas pragmatischeren Methoden an die Sache heran als die Schreibtischhengste im Kommissariat. Und das mit Erfolg! Nun wollen sie auch auf ihre eigene Art mit dem Monster abrechnen, und darüber ist die Staatsobrigkeit gar nicht erbaut...

    Nervenzerreißende Spannung bietet dieser frühe Kriminalfilm ebenso wie atemberaubende Momente, etwa bei dem Auftritt des Mörders, wie er in seinem Geständnis vor dem Tribunal seine gequälte, kranke Seele offenbart. "M" hat auch deutliche Züge einer Gesellschaftssatire. Da treffen die Borniertheit spätpreußischen Beamtentums und die Aufmüpfigkeit neuerdings selbstbestimmter Bürger aufeinander. Beiden Seiten gemeinsam ist die Kleingeistigkeit, daß ein jeder rechthaberisch sich selbst im Mittelpunkt sieht und über seine eigene Nasenspitze nicht hinausblicken kann. Wiewohl sich daran auch 70 Jahre danach nicht wirklich viel geändert hat, so könnte die Geschichte, mit der Fritz Lang 1931 einen Filmklassiker schuf, sich vom Prinzip her fast genauso heute noch abspielen. Das gilt nicht nur für das paranoide Klischee vom bösen Mann, der kleine Kinder frißt. Das gilt besonders für die heute noch immer vorhandene Diskrepanz zwischen der Justiz, die psychisch gestörte Verbrecher immer wieder laufen läßt, und der Bevölkerung, die ihr Recht auf Sicherheit und Schutz vor solchen Tätern einfordert. Die Zustände und Argumente sind auf verblüffende Weise 1931 dieselben wie heute.
    Ein großer Teil des deutschen Originalfilms ging in Deutschland durch die Zensur verloren. Nur ein Teil des Materials konnte gerettet werden, weil es rechtzeitig in Archive ins Ausland geschafft worden war. Aus allem noch verfügbaren Material wurde der Film im Jahr 2001 restauriert und in längstmöglicher Fassung wieder zusammengesetzt. 2011 erfolgte eine erneute Restaurierung der restaurierten Fassung - mit dieser Salamitaktik will der Vertreiber wohl die Cineasten abmelken, die schon eine DVD erworben haben und jetzt von der verbesserten Fassung noch einmal eine DVD kaufen sollen. Wie oft wollen die eigentlich für denselben Film abkassieren?
    (Pino DiNocchio)


    611299 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 107 Min.
    Bild: 4:3 Vollbild 1:1.19 - s/w
    Extras: Portrait von Fritz Lang aus "Kino, Kino", eine Produktion des Bayerischen Rundfunks; Über 30 Historische Aufnahmen: Werksfotos, Architekturskizzen und Szenenfotos


    611291 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: D, E
    Länge: 107 Min.
    Bild: 4:3 Vollbild 1:1.19 - s/w
    Extras: Laufzeit Bonusmaterial ca. 177 Min.; Audiokommentar; Dokumentationen "The Hunt for M" & "Zum Beispiel Fritz Lang"; Featurette mit Audiokommentar; Bildergalerie; Booklet
    - minus - Aufbewahrungsbox: Mediabook mit BRD-Zensuraufdruck auf der Vorderseite


    711299 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: D, E
    Länge: 107 Min.
    Bild: 4:3 Vollbild 1:1.19 - s/w
    Extras: Wendecover, Bonus DVD, Audiokommentar, Featurettes


    ©   2005 / 2011 by TAMINGO Media Publishing