DER EISSTURM

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    108 Min.
    614109 DEnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    108 Min.
    614107 DE
  • Film BLU-RAY
  • deutsch + englisch
    113 Min.
    714109 DE

    Originaltitel: The Ice Storm
    Regie: Ang Lee
    Musik: Mychael Danna
    Darsteller: Kevin Kline, Sigourney Weaver, Joan Allen, Christina Ricci, Adam Hann-Byrd, Elijah Wood, Jamey Sheridan, Tobey Maguire, Henry Czerny, Katie Holmes
    USA 1997

    DER EISSTURM - The Ice Storm

    Zwei ganz normale amerikanische Familien im Jahr 1973. Die Ehen haben sich totgelaufen, so glaubt man nach allerlei gescheiterten Therapien in der sexuellen Revolution die Lösung zu finden. Fremdgehen als Rezept gegen Beziehungskrisen. Da die Menschen aber noch unüberwindbar an ihre spießige Vorkriegsmoral gekettet sind, liegen zwischen Reden und Taten Welten. Sex ja, zugeben nein. Ben hat also ein heimliches Verhältnis mit der Frau des Nachbarn auf dem Wasserbett; die übrigens hält sich gleich mehrere Liebhaber. Bens Frau tobt vor Eifersucht, als sie dahinterkommt. Heuchlerisches Gerede ohne Ende, und auf einer Cocktail Party praktiziert man dann Partnertausch per Auslosung.
    Kein Wunder, daß die Verhaltensstörungen auf die Kinder abfärben. Sohn Paul, der verklemmte Loser, dem sein Kumpel jedes Mädchen vor der Nase wegschnappt, ist besessen von dem Zwang, endlich seine Unschuld zu verlieren. Tochter Wendy, die mit revolutionärer Aufmüpfigkeit den Aufstand probt, ist eigentlich mit dem verträumten Nachbarssohn Mikey befreundet, macht sich dann aber lieber verführerisch an dessen schüchternen kleinen Bruder Sandy ran. Und die ach so sexuell befreiten Eltern reagieren natürlich jedesmal mit hysterischen Anfällen, wenn sie ihre Teenager bei deren gegenseitigen Annäherungsversuchen erwischen.

    So manche Veränderung muß die Spezies Mensch im Laufe ihrer Evolution durchmachen, die erste Nachkriegs-Elterngeneration traf es besonders hart. Der Umbruch von der christlichen Moralknechtschaft zum freien Individuum hinterließ hier einen psychischen Trümmerhaufen. Das ist diese verlogene Elterngeneration, die ihren Kindern endlos theoretische Vorträge über Emanzipation, Aufklärung und "wir können doch über alles reden" hält, und die sich im Widerspruch dazu gleichzeitig mit der Ausübung des althergebrachten autoritären Patronats bei der Jugend als unglaubwürdig disqualifiziert. Der Film zeichnet ein ironisches Portrait dieser an ihrer eigenen Widersprüchlichkeit krepierenden Elterngeneration.
    In der Novembernacht, als der Eissturm über das Land hereinbricht, kommt es zur Katastrophe. In Gras beißen muß dabei traurigerweise der einzige, der sich diesem psychopathischen Irrenhaufen durch Flucht in die Romantik entzieht. Das Ende ist echt gemein, aber eigentlich auch irgendwie logisch. Die Welt ist halt einfach ungerecht. Ein unterhaltsamer Film, nicht zuletzt, weil die Witze nicht krampfhaft erfunden, sondern geradezu realsatirisch sind, ein deprimierender Film, weil die Falschen überleben, ein Film mit wunderschöner mystisch-dunkler Musik von Mychael Danna. Die Soundtrack CD enthält leider nur knapp 13 Minuten von Mychael Dannas Score, ansonsten ausschließlich die Songs diverser Früh-70er Psychedelic Bands, die im Film vorkommen. (Pino DiNocchio)



    614109 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 108 Min.
    Bild: 4:3 Vollbild 1:1.33
    Extras:  


    614107 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 108 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Wendecover


    714109 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 113 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Wendecover, Interviews


    ©   2000 / 2006 by TAMINGO Media Publishing