FREE WILLY

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    107 Min.
    615489 DE
  • Film DVD
  • Box mit Free Willy 1-3
    deutsch + englisch
    284 Min.
    601209 DEnicht mehr im Handel
  • Soundtrack CD
  • Basil Poledouris / 59 Min.253310nicht mehr im Handel

    Originaltitel: Free Willy
    Regie: Simon Wincer
    Musik: Basil Poledouris
    Darsteller: Keiko, Jason James Richter, Lori Petty, Michael Madsen, August Schellenberg, Jayne Atkinson
    USA 1993

    FREE WILLY 1

    Straßenkind Jesse wird erwischt, wie er im Aquarium eines Freizeitparks die Wände mit Graffiti bemalt. Zur Strafe wird der Bengel verdonnert, das "Kunstwerk" wieder wegzuschrubben. Unversehens blickt er dabei durch die Glasscheibe dem riesigen Orca Willy ins Auge. Der 12jährige Junge ist fasziniert von dem Wal.
    Willy und Jesse entdecken bald, daß sie etwas gemeinsam haben: Sie sind beide sehr eigensinnige Einzelgänger, sie mögen keine Gesellschaft, und sie haben ein gewisses Problem damit, übergeordnete Autoritäten zu akzeptieren. Und sie haben beide ihre Familie verloren. Jesse wird als Waise von einer Pflegefamilie zur anderen durchgereicht, weil niemand mit dem bockigen Kind klarkommt. Willy ist durch die Gefangenschaft von seiner Verwandtschaft im Meer getrennt. Deshalb weigert sich Willy auch, sich für das Publikum dressieren zu lassen. Nur Jesse gelingt es, das Vertrauen des Wals zu gewinnen. So wird aus der Strafarbeit ein Ferienjob. Jesse schafft es, dem schlauen Tier Kunststücke beizubringen und eine richtige Show einzustudieren. Für den frustrierten Jungen ist das ein tolles Erfolgserlebnis. Doch bei der Premiere versagt Willy, weil das Publikum ihn nervös macht. Ein riesen Reinfall. Jesse ist zutiefst enttäuscht. Er fühlt sich von dem Wal verraten und im Stich gelassen.
    Eine dramatische Wende nimmt die Sache, als der Direktor des Parks den nutzlosen Wal loswerden will. Er läßt das Becken anbohren, damit das Wasser ausläuft und der Wal verendet. Das ganze soll wie ein Unfall aussehen, damit er für das verlorene Tier die Versicherungssumme kassieren kann. Jesse kommt gerade noch rechtzeitig, um für seinen Freund Willy eine waghalsige Rettungsaktion zu starten...

    Das ist natürlich der perfekte Familienfilm mit allem, was dazugehört. Kindergerechtes Abenteuer mit einem großen Herz für Tiere. Harmloser Mainstream zwar, aber packend gemacht. So ein gewaltiger Killerwal ist ja nicht die alltägliche Besetzung eines Hollywood Films. Der dressierte Wal, der in echt Keiko hieß, wurde später auf Drängen von Tierschützern tatsächlich aus der Gefangenschaft entlassen und zurück in sein Geburtsmeer bei Island gebracht. Da er aber im Aquarium verlernt hatte, sich selbst Futter zu besorgen, mußte ihm das mühsam wieder antrainiert werden - allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Keiko blieb auch in Freiheit noch auf die Fürsorge der Menschen angewiesen. Am 12. Dezember 2003 starb er im Alter von 27 Jahren in einem norwegischen Fjord. (Pino DiNocchio)


    615489 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Spanisch / Italienisch
    Untertitel: D, E + 6 weitere
    Länge: 107 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Ein Gespräch mit Bob Talbot; Spiel "Flucht vor den Netzen"; Musikvideo "Will You Be There" von Michael Jackson; Walgesang Arrangement


    ©   1999 / 2005 by TAMINGO Media Publishing