8MM

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    119 Min.
    615727 UK
  • Soundtrack CD
  • Mychael Danna129707nicht mehr im Handel

    Originaltitel: 8mm
    Regie: Joel Schumacher
    Musik: Mychael Danna
    Darsteller: Nicolas Cage, Joaquin Phoenix, James Gandolfini, Peter Stormare, Anthony Heald, Chris Bauer
    USA 1998

    8MM

    Tom Welles ist ein Privatdetektiv und erhält von einer alten, reichen Lady einen Auftrag. Ihr Mann ist gestorben, und in seinem Privatsafe hat sie einen Super 8-Film gefunden, auf dem gezeigt wird, wie eine junge Frau brutal vergewaltigt und dann eiskalt geschlachtet wird. Die Lady möchte herausfinden, ob die gezeigte Szene echt oder gespielt ist, sie möchte die Rolle nicht der Polizei übergeben, um ihren Ruf nicht zu schädigen. Tom Welles ist entsetzt ob dieser unglaublichen Brutalität und beginnt, die Vermißtendatei der Polizei durchzustöbern. Tatsächlich wird er fündig und besucht die Mutter des Mädchens. Obwohl die Polizei die Wohnung schon durchsucht hat, findet er ein Tagebuch und erfährt von einem Freund, der allerdings im Knast sitzt. Durch diesen wiederum erfährt er, daß sie nach Hollywood gegangen ist, um Schauspielerin zu werden. In Los Angeles lernt er in einem Pornoladen einen jungen Mann an, der sich in der Szene auskennt, und gemeinsam kommen sie einer grausamen Geschichte auf die Spur...

    Regisseur Joel Schumacher packt das Thema Snuff-Movies an. Es ist angeblich noch kein echter Snuff-Movie im wirklichen Leben aufgetaucht, was aber ganz sicher eine Lüge ist, es gibt alles auf der Welt, warum nicht so etwas? Der Film ist recht düster gehalten, die Bilder sind sehr matt, teilweise fast farblos wie in der Serie "Akte X", was die Szenen noch unpersönlicher werden läßt. Trotz allem schockiert der Film nicht allzusehr, weil das Thema doch eher eine zweitrangige Sache ist. Mehr Wert wird auf die detektivische Arbeit Tom Welles' gesetzt und auf die obligatorischen Action- und Kampfszenen gegen Ende. Der psychische Defekt, den Welles erleidet, wird hier nur angedeutet, gerade mit dem guten Schauspieler Nicholas Cage hätte man das bedeutend Tiefer inszenieren können. Die Härte des Filmes ist auch nicht unbedingt unerträglich, Schumacher setzt darauf, daß man die Snuff-Movies in der Fantasie sieht, zeigt die Leinwand immer nur teilweise und konzentriert sich lieber auf das Gesicht von Cage beim Schauen dieses Filmes. Alles in allem also solide Thrillerware, die man gut gucken kann, die gut besetzt ist, aber den anderen Thriller über Snuff-Movies, "Stumme Zeugin" an Spannung garantiert nicht schlägt. (Haiko Herden)


    615727 UK
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D, E + 16 weitere
    Länge: 119 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Audiokommentar, Behind the Scenes


    ©   1999 / 2003 by TAMINGO Media Publishing