DER MANN OHNE GESICHT

  • Film DVD
  • deutsch
    109 Min.
    617923 DEnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    109 Min.
    617929 DEnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    109 Min.
    617927 DE
  • Film BLU-RAY
  • deutsch + englisch
    114 Min.
    717927 DE

    Originaltitel: The Man Without A Face
    Regie: Mel Gibson
    Musik: James Horner
    Darsteller: Mel Gibson, Nick Stahl, Geoffrey Lewis, Margaret Whitton, Fay Masterson
    USA 1993

    DER MANN OHNE GESICHT - The Man Without A Face

    Nicht immer werden Kinder in die Schule gezwungen, manchmal müssen sie sich eine gute Ausbildung sogar gegen den Widerstand der Eltern selbst erkämpfen. Der zwölfjährige Chuck möchte unbedingt auf die Militärakademie, nicht nur, um in die Fußstapfen seines verstorbenen Vaters zu treten, sondern vor allem, um den sozialen Spieß umzudrehen: nicht mehr der Trottel zu sein, auf dem alle rumhacken, sondern von den hohen Rängen herabzublicken auf all die Versager, von denen er sich umgeben fühlt. In den Sommerferien, die Chuck mit seiner Familie auf einer Badeinsel vor der Küste verbringt, vertieft sich der eigensinnige Junge in seine Schulbücher, statt mit den anderen Kindern zu spielen.
    Scheu und zurückgezogen lebt in seinem abgelegenen Haus auf der anderen Seite der kleinen Bucht zusammen mit einem großen, furchterregenden Hund der durch einen Unfall schrecklich entstellte ehemalige Lehrer Justin McLeod, den alle nur "Das Monster" nennen. Mit eisernem Willen überwindet Chuck seine Angst und freundet sich mit dem "Mann ohne Gesicht" an und läßt sich von ihm Nachhilfeunterricht für die Aufnahmeprüfung der Akademie geben.
    McLeods Lehrmethoden sind ziemlich unkonventionell. Eigentlich wollte er nie wieder unterrichten, deshalb versucht er den Jungen mit strengen Regeln und scheinbar unsinnigen Aufgaben abzuwimmeln. Aber Chuck ist wild entschlossen, sich durchzubeißen. Es ist eine behutsame Annäherung zwischen zwei aus ganz verschiedenen Gründen gesellschaftlich an den Rand gestellten Menschen. Gerade dieses Schicksal verbindet die beiden gegen allen energischen Widerstand, der ihrer Freundschaft von Familie und Nachbarn entgegenstößt. Chuck läßt sich von den Hetzgerüchten über McLeods unrühmliche Vergangenheit nicht beirren und verhält sich mit liebenswerter Natürlichkeit gänzlich unbefangen. So kommt es zu einem fatalen Mißverständnis...

    Nicht nur das Monsterface, sondern auch die feinfühlige Thematik ist ungewöhnlich für Mel Gibson, der mit diesem Film auch sein Regiedebut gab. Das sensible Drama zeigt, wieviel Porzellan die einfältigen erwachsenen Moralapostel mit ihrem ignoranten Scheuklappenverhalten in Kinderseelen zertrampeln. Es ist wohl ein Fluch der Menschheit, daß sie ihre Kinder nicht versteht. Mel Gibson und Nick Stahl spielen absolut überzeugend. (Pino DiNocchio)


    617923 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 109 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras:  
    - minus - es fehlt der englische Originalton


    617929 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: keine
    Länge: 109 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Wendecover


    617927 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 110 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Wendecover, Making-of: Remembering The Man Without a Face


    717927 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 115 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Wendecover, Making-of: Remembering The Man Without a Face


    ©   1999 / 2008 by TAMINGO Media Publishing