ANATOMIE

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    95 Min.
    621479

    Originaltitel: Anatomie
    Regie: Stefan Ruzowitzky
    Musik: Marius Ruhland
    Darsteller: Benno Fürmann, Franka Potente, Anna Loos, Sebastian Blomberg, Holger Speckhahn
    Deutschland 1999

    ANATOMIE

    Paula ist Medizinstudentin und hat die einmalige Chance, einen Anatomie-Kurs im angesehensten Institut in Heidelberg beim anerkannten und renommierten Professor Grombeck zu absolvieren. Der Ort glänzt durch eine riesige Exponatensammlung, das sind Anschauungsobjekte, die aus echten Leichen gefertigt wurden, denen man Wasser und Fett abgesaugt hat. Auf dem Weg dorthin rettet sie im Zug einem Jugendlichen mit einem Herzfehler das Leben, und am ersten Kurstag hat sie zu ihrem Entsetzen genau diesen Jungen auf ihrem Seziertisch. Sie erkennt, daß sein Blut seltsam verklumpt ist und beginnt, Nachforschungen zu betreiben, die sie auf einen berüchtigten Ärztebund namens "Die Antihypokraten" stoßen läßt. Dieser Bund hat sich nicht dem Eid des Hypokrates, nämlich unter allen Umständen das Leben zu bewahren, untergeordnet, sondern für sie ist die Forschung alles, dafür darf auch getötet werden. Leider nimmt niemand Paula ernst, und an diesen legendären Bund glaubt heute sowieso keiner mehr. Nur die Mitglieder des Bundes, der tatsächlich existiert, sehen in Paula eine Gefahr, die es zu beseitigen gibt...

    Schön, daß es noch so etwas gibt, denn das gibt die Gewissheit, daß man doch gute deutsche Filme produzieren kann, die nicht durch TV-Film-Flair negativ auffallen. Es ist seltsam, obwohl ich kein Franka Potente-Fan bin, hat es die Schauspielerin geschafft, daß jeder ihrer Filme positiv aufgefallen ist. "Anatomie" glänzt durch ein gutes Bild, einige Shocky-Effects und hervorragend gebastelte Exponate. Die Schauspieler sind ebenfalls gut gewählt, die Kulissen sind vernünftig und atmosphärisch ausgeleuchtet, die Regie ist prima, was will man eigentlich noch mehr. "Anatomie" ist mit Recht einer der besten und erfolgreichsten deutschen Filme der letzten Jahre. Wenn die Deutschen bei so einer Qualität bleiben könnten, bräuchte man sich um die inländische Filmkultur keine Sorgen machen.
    (Haiko Herden)

    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D, E
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Regiekommentar, das Making of, Interviews, Storyboard, Trailer, entfallene Szenen, ein Special über Make up und Plastinate und das Musikvideo "My Truth" von Anna Loos.


    ©   2000 / 2003 by TAMINGO Media Publishing