JAGD AUF ROTER OKTOBER

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    129 Min.
    624459 DE
  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    129 Min. / Special Edition
    624455 DEnicht mehr im Handel
  • Soundtrack CD
  • Basil Poledouris / Score / 30 Min.253311

    Originaltitel: The Hunt For Red October
    Regie: John McTiernan
    Musik: Basil Poledouris
    Darsteller: Alec Baldwin, Sean Connery, Sam Neill, James Earl Jones, Scott Glenn
    USA 1990

    JAGD AUF ROTER OKTOBER - The Hunt For Red October

    Die Sowjets testen ihr neuestes Atom-U-Boot "Roter Oktober", das einen neuartigen, geräuschlosen Antrieb hat und dadurch praktisch nicht zu orten ist. Der Kapitän Ramius ist der Beste und Erfahrenste der Flotte. Und er hat einen ganz besonderen Plan in der Tasche. Er kappt den Kontakt zum Hauptquartier, tötet den mitkommandierenden Politoffizier und übernimmt die alleinige Gewalt über das Schiff und die Raketen. Sein Ziel: Amerika!
    Während er den Koloß in waghalsigen Manövern am Meeresgrund durch gefährlich enge Felsenschluchten steuert, macht die gesamte sowjetische Kriegsflotte im Nordatlantik vergeblich Jagd auf "Roter Oktober", um den durchgebrannten Kapitän aufzuhalten. Auch die Amerikaner suchen fieberhaft. Nachdem es den Sowjets nicht gelingt, das Schiff zu stoppen, eröffnen sie den Amerikanern, der Kapitän sei wahnsinnig geworden und wolle die Atomraketen auf die USA abfeuern - und ersuchen die US-Navy, das U-Boot zu zerstören. Nur der CIA-Spezialist John Ryan, der als Berater hinzugezogen wird, hat seine eigene Theorie über die Absichten des Kapitäns. Er glaubt, daß Ramius ein Überläufer ist und sich samt dem U-Boot in die USA absetzen will...

    Ein geschickt aufgefädelter Politthriller, dessen Plot anfangs ziemlich einfältig nach der "Kalter Krieg"-Masche erscheint, dann aber überraschende Haken schlägt und bis zuletzt spannend bleibt und einen guten Schluß hat. Es ist ein nervenaufreibendes Spiel an mehreren Fronten. Ramius muß nicht nur die Flotten beider Supermächte austricksen, sondern auch seine eigene Mannschaft geschickt täuschen. Bei diesem psychologisch-diplomatischen Geniestreich gibt es eine Menge Unterwasserbilder und einiges an U-Boot Technik zu sehen. Interessant: Zehn Jahre nach der Produktion des Films sank das russische Atom-U-Boot "Kursk", die eingeschlossene Mannschaft konnte nicht gerettet werden, weil die zu Hilfe gekommenen Tauchboote der NATO nicht an die russischen Andockschleusen paßten. Bei "Roter Oktober" wäre das nicht passiert, wundersamerweise kann hier das amerikanische Boot in Sekundenschnelle andocken und der CIA-Mann dem Kapitän einen Besuch abstatten. (Skip Martin)


    624459 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Tschechisch
    Untertitel: D, E + 6 weitere
    Länge: 129 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extrasl:  


    624455 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D, E, TUR
    Länge: 129 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Audiokommentar; Blick hinter die Kulissen; Neue Interviews mit Cast & Crew


    ©   2000 / 2005 by TAMINGO Media Publishing