BONE DADDY - Bis auf die Knochen

  • Film DVD
  • deutsch
    91 Min.
    625533 ATnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Bone Daddy / Palmer's Bones
    Regie: Mario Azzopardi
    Musik: Christophe Beck
    Darsteller: Rutger Hauer, Barbara Williams, R.H. Thomson, Joseph Kell, Robin Gammell, Kyra Azzopardo
    USA 1998

    BONE DADDY - Bis auf die Knochen

    Vor sieben Jahren hat der gefürchtete Serienkiller "Bone Daddy" sein Unwesen in Chicago getrieben. Er hat seinen Opfern bei lebendigem Leibe die Knochen entfernt und wurde nie gefasst, hat aber irgendwann aufgehört. Heute hat Bill Palmer, der damals bei der Polizei den Fall als Pathologe untersucht hat, ein Buch über den Bone Daddy geschrieben, aber keinen Tatsachen-Roman, sondern eine fiktive Geschichte, die zu einem Beststeller wurde. Anscheinend ist der echte "Bone Daddy" mit der Darstellung seiner selbst nicht gerade sehr zufrieden, denn er schlägt wieder zu. Als erstes ist Palmers Agent dran, der Schriftsteller bekommt ihn knochenweise per Post zugeschickt. Die Polizei bittet Palmer um Mithilfe bei dem Fall, und so steht er der Ermittlerin Sharon zur Seite. Palmer geht sogar so weit, daß er seinen eigenen Sohn, der ebenfalls Pathologe ist, verdächtigt, weil dieser sehr sauer ist, weil sich Bill nie um ihn gekümmert hat...

    Was als allererstes an diesem Film auffällt, sind die ekligen Szenen, ganz besonders die Szene, in der man den Agenten gefesselt am Bett liegen sieht, der Unterschenkel aufgeschnitten und der Knochen entfernt. Als "Bone Daddy" dann auch noch dieses Bein anhebt und es wirklich nur rumwabbelt wie ein Stück Fleisch, dann wird dem Zuschauer auch schon ganz anders. Aber auch die anderen Szenen dieser Art sind gemein, aber gut gemacht, wie zum Beispiel die diversen vernähten Leichen in der Kühlkammer. Auch kann man den Ekel von Sharon verstehen, als sie nachts im Garten stolpert und mit dem Gesicht zuerst in eine geöffnete Leiche fällt. Im Ganzen hat "Bone Daddy" tatsächlich fast schon eine Atmosphäre, die an "Sieben" erinnert, und Rutger Hauer, der sich inzwischen ja auf Video-Premieren spezialisiert hat, macht seine Sache als älterer Schriftsteller sehr gut. Auch Regisseur Mario Azzopardi, den wir aus so vielen phantastischen Serien kennen, ist eine gute Besetzung. So ist "Bone Daddy" dann zwar nicht unbedingt der Film des Jahres, aber ein spannender Thriller zum mitfiebern und sich gruseln.
    (Haiko Herden)


    625533 AT
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 91 Min.
    Bild: 4:3 Vollbild 1:1.33
    Extras:  
    - minus - es fehlt der englische Originalton


    ©   2001 by TAMINGO Media Publishing