INTOLERANCE

  • Film DVD
  • Stummfilm
    181 Min.
    627829

    Originaltitel: Intolerance
    Regie: D. W. Grifith
    Musik: Galeshka Moravioff (Neukomposition 1997)
    Darsteller: Robert Harron, Mae Marsh, Miriam Cooper, Lillian Gish, Erich von Stroheim
    USA 1916

    INTOLERANCE

    Mit "Geburt einer Nation" (Birth of a Nation, 1915) gelingt D. W. Griffith, dem »Patriarchen des amerikanischen Kinos« (Sergej Eisenstein), der finanziell erfolgreichste und zugleich umstrittenste Film der Stummfilmära, der dem überzeugten Südstaatler neben dem Ruf als »genialischem Pionier des Films« (Djuna Barnes) auch den Vorwurf des Rassismus einbringt. Griffith fühlt sich mißverstanden, schreibt eine große Rede zur Verteidigung der Meinungsfreiheit und antwortet 1916 mit seinem nächsten Dreistunden-Opus: INTOLERANZ. Durch vier weit auseinander liegende historische Epochen – vom babylonischen Reich Nebukadnezars über das Palästina zur Zeit Christi, von der mörderischen Bartholomäusnacht in Paris 1572 bis zum Amerika anno 1915 – verfolgt Griffith die verhängnisvollen Auswirkungen des religiösen und sozialen Kasten- und Klassendenkens. Ein großer Appell für Liebe und Toleranz.

    Und ein gewaltiges Spektakel: Denn INTOLERANCE ist aufwendiger, weit aufwendiger als Geburt einer Nation". Seine Bühnenbauten sind noch prächtiger, seine Kampfszenen noch opulenter, seine Feste noch pompöser, die Masse der Schauspieler und Statisten noch überwältigender und die filmische Narration noch kühner. In immer schnelleren Schnitten und dank einer furiosen Verwendung der Parallelmontage läßt Griffith – »der Zauberer des Tempos und der Montage« (Sergej Eisenstein) – seinen Zuschauer durch die Zeiten stürzen. (Pressetext)

    Tonspur: Stummfilm mit Musik - englische Zwischentitel
    Untertitel: D
    Bild: 4:3 Vollbild - s/w
    Extras: 40-seitiges Booklet


    ©   2008 by TAMINGO Media Publishing