DAS EXPERIMENT

  • Film DVD
  • deutsch
    114 Min.
    631159 DEnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch
    114 Min.
    631157 DE

    Originaltitel: Das Experiment
    Regie: Oliver Hirschbiegel
    Musik:  
    Darsteller: Edgar Selge, Moritz Bleibtreu, Andrea Sawatzki, Christian Berkel, Maren Eggert, Justus von Dohnanyi, Timo Dierkes
    Deutschland 2000

    DAS EXPERIMENT

    Eine Gruppe von Wissenschaftlern plant ein Experiment, für das eine Reihe von völlig verschiedenen Männern angeworben wird. Ein Teil der Guppe "spielt“ Gefangene, der andere Teil stellt die Gefängniswärter dar. Zunächst nehmen die Gefangenen das Ganze noch nicht wirklich ernst und betrachten ihre Rolle als Spiel, während die "Wärter" sich sofort mit ihrer Rolle identifizieren und das Gefühl von Macht ausleben. Im Laufe der Zeit jedoch eskaliert die Lage, und es kommt zu ersten Gewaltanwendungen. Irgendwann gerät die Lage außer Kontrolle, und auch die beobachtenden Wissenschaftler werden in den Strudel von Gewalt hineingezogen...

    Viel mehr sollte man zum Inhalt des Filmes nicht schreiben, denn dann würde viel von der atemberaubenden Spannung verloren gehen. "Das Experiment" ist ein deutscher Film, und das zeigt einmal mehr, daß in unserem Lande nicht nur alberne Komödien, Beziehungskisten und "künstlerisch anspruchsvolle" Filme entstehen können, sondern auch handfeste, intelligente Thriller.
    Die Entwicklung des Experimentes ist natürlich vorhersehbar, von Anfang an ist klar, daß die "Wärter" in einen Machtrausch geraten werden und die Gefangenen sich irgendwann dagegen wehren, doch ist das Ganze derart gut inszeniert, daß man nach einer eher langsamen ersten Viertelstunde schnell nur noch mit offenen Mund zusieht. Man kann eigentlich keinen der tollen Darsteller hervorheben (auch wenn Moritz Bleibtreu ein wenig die Hauptrolle spielt), denn alle zeigen auf unterschiedliche Art und Weise eine beeindruckende Leistung. Besonders erwähnen möchte ich aber doch Christian Berkel, der die undurchsichtigste Figur spielt. Die gesamte Brutalität und Härte, die im Film vorkommt ist absolut notwendig für die Handlung, obwohl das Gezeigte teilweise stark an die Grenze des Erträglichen geht.
    Inwiefern solch ein Experiment realistisch ist, bzw. ob das tatsächlich derart unkontrolliert ablaufen könnte (der leitende Professor ist längere Zeit einfach nicht erreichbar), kann ich nicht beurteilen, aber für den Film ist es auch egal. Regisseur Oliver Hirschbiegel beweist, daß Deutschland doch nicht filmisches Ödland ist. Überraschenderweise ist dies sein erster Kinofilm, vorher hat er nur fürs Fernsehen gearbeitet. Nach "23 - Nichts Ist So Wie Es Scheint" von Hans-Christian Schmidt und "Anatomie" ist dies der nächste deutsche Thriller von internationalem Format.
    (A. P.)


    631159 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel:  
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras:  

    631157 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel:  
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Interviews, Making of, Black Box


    ©   2002 / 2003 by TAMINGO Media Publishing