AMITYVILLE HORROR 3

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    87 Min.
    634069 DEnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    90 Min. / 3D-Version
    634067 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Amityville 3D
    Regie: Richard Fleischer
    Musik:  
    Darsteller: Tony Roberts, Tess Harper, Robert Joy, Candy Clark, Lori Loughlin, John Beal, Meg Ryan
    USA 1983

    AMITYVILLE HORROR 3

    Journalist John Baxter und seine Kollegin Melanie lassen die Geisterbeschwörungen, welche die Mieter des berüchtigten Amityville Hauses für viel Geld veranstalten, als Schwindel auffliegen. Daß in dem Haus am See vor Jahren eine Familie ermordet wurde, ist kein Geheimnis. Es ist der Grund, weshalb das Anwesen schon so lange leer stand und praktisch nicht vermittelbar ist.
    John Baxter schrecken die Spukgeschichten nicht, deshalb greift er zu, als der Makler ihm das Haus samt Bootssteg extrem günstig anbietet. John vollzieht gerade die Trennung von seiner Ehefrau Nancy, da ist ihm ein eigenes Heim gut gelegen. Bald schon zeigt sich, daß das baufällige Haus doch nicht der ruhige Ort ist, an dem John seinen ersten Roman schreiben will. Das Gemäuer hat ein unheimliches Eigenleben.
    Melanie ergreift nach einem beängstigenden Erlebnis in dem Haus hysterisch die Flucht. Obwohl es ihr verboten wurde, das gefährliche Haus zu betreten, veranstaltet Johns Teenager Tochter Susan mit ihren Freunden Lisa, Jeff und Roger dort heimlich eine Geistersession mit Gläserrücken. Unmittelbar danach endet eine Bootsfahrt der Jugendlichen für Susan tödlich. Während Nancy auf der Suche nach ihrer unerlaubt sich herumtreibenden Tochter in das Haus geht und glaubt, Susan dort umherwandeln gesehen zu haben, kann John draußen am Bootssteg nur noch Susans Tod feststellen. Susans Geist scheint nun im Haus zu spuken. Um der Sache auf den Grund zu gehen, läßt John von Parapsychologen mit Meßgeräten das Haus untersuchen. Man stößt auf etwas Furchtbares...

    Lange hatte das Haus in Amityville leergestanden, bis Regisseur Richard Fleischer es anmietete, um den dritten Horrorfilm über es zu drehen. Zunächst kehren dabei Motive aus dem Originalfilm "The Amityville Horror" von 1979 wieder, was nicht besonders originell ist. Danach läßt Fleischer viel Zeit vergehen, um zu langweilen - oder um Spannung aufzubauen, wie andere sagen würden.
    Die Personen gelangen alle jeweils allein in das Haus, wo sie schreckliche Erlebnisse mit teils tödlichen Folgen haben. Der Immobilienmakler, Journalistin Melanie, Baxters Tochter Susan - so läßt sich zwischen den Todesfällen nicht gleich ein Zusammenhang feststellen. Zumal der erste spektakuläre Todesfall sich weit außerhalb des Hauses ereignet. Hier, bei Melanies Unfall, sind die gruseligen Masken und Effekte sehr gelungen. Als aber dann bei der Geistermessung Susans Geist als lila Wolke durch das Haus schwebt, verdreht sich der Film ins Lächerliche. Die Effekte sind nur noch billig. Man findet im Brunnenschacht im Keller des Hauses ein Tor zu Hölle, aus dem böse Dämonen nach den Menschen greifen. Dieses wird in einem kurzen Showdown weggepustet, und das ist das Ende.
    Wer sich die Augen verderben will, kann den Film auch in 3D angucken. (Pino DiNocchio)


    634069 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel:  
    Länge: 87 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras:  


    634067 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: keine
    Länge: 90 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Wendecover, 3D-Version


    ©   2002 / 2009 by TAMINGO Media Publishing