AVALON

  • Film DVD
  • deutsch + polnisch
    102 Min.
    636329 DE
  • Film DVD
  • deutsch + polnisch
    102 Min. / Special Edition
    636325 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Avalon
    Regie: Mamoru Oshii
    Musik:  
    Darsteller: Malgorzata Foremniak, Wladislaw Kowalski, Jerzy Gudejko, Darius Biskupski
    Japan / Polen 2001

    AVALON

    In der Zukunft. Viele Menschen flüchten sich vor dem triesten Alltag in ein illegales Computerspiel namens Avalon, welches eine virtuelle Umgebung kreiert, und in welchem man an verschiedenen Kriegsschauplätzen Schlachten liefern muß. Ash ist eine sehr gute Spielerin. Ihr Team ist damals zerschlagen worden, und seither schlägt sie sich alleine durch die vielen Spielebenen. Einen Level allerdings hat sie noch nie gespielt: Den Meister-Level mit Namen "Special Class A“. Niemand weiß, was dort passiert, einzig ihr damaliger Team-Anführer hat es bis dorthin geschafft, und dieser weilt nun völlig apathisch in einer Anstalt, weil er nicht mehr zurück in die Realität fand. Endlich schafft sie es bis in Level A, und der Kampf beginnt...

    Mehr wollen wir jetzt zu der Geschichte nicht sagen, um nicht zuviel zu verraten. Das Thema "Virtuelle Welten" wurde ja in der Vergangenheit schon des öfteren brillant verfilmt, und "Avalon" ist wieder ein Beweis, daß man auf ungewöhnliche Weise Geschichten, die es bereits gibt, so erzählen kann, daß sie faszinieren. Und wiederum ist es klar, daß so ein Film nicht aus dem glattgebügelten Hollywood kommt. Dieser Film wurde in Japan produziert und in Polen abgedreht. Regisseurs dieses erstaunlichen Streifens ist Mamoru Oshii, der bereits für die Animationsfilme "Patlabor" und "Ghost In The Shell" zuständig war und nun einen recht experimentellen Realfilm gedreht hat. Er hat zwar auch hier nicht auf computergenerierte Effekte verzichtet, doch natürlich ist die Optik und die Action hier völlig anders, als in einem Anime. Das Bild hat bei Oshii übrigens grundsätzlich ein sepiagefärbtes, schmutziges Aussehen, was den Reiz und die Stimmung maßgeblich positiv beeinflußt. Die realen Kulissen sind ebenfalls sehr düster geraten, wie gesagt, der Film wurde in Polen gedreht, und entsprechend farblos und heruntergekommen wirkt manches Haus. Doch trotz vieler Schlachtenbilder ist "Avalon" kein Actionfilm, vielmehr gibt es sehr viele so ruhige Minuten, die in ihrer Stimmung und Machart sehr an polnische Filmemacher wie Krzystof Kieslowski erinnern. Dazu gibt es großartige klassische Kantaten, die extra für diesen Film komponiert wurden. Ich würde "Avalon", gerade weil es sich um einen Film handelt, bei dem man aufpassen und mitdenken muß, zu den zehn besten Filmen des Jahres 2002 küren. (Haiko Herden)


    636329 DE
    Tonspur: Deutsch / Polnisch
    Untertitel: D
    Länge: 102 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras:  


    636325 DE
    Tonspur: Deutsch / Polnisch
    Untertitel: D
    Länge: 102 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Making of, Bonus: Videospiel "Avalon"


    ©   2002 / 2006 by TAMINGO Media Publishing