AMERICAN PSYCHO 2

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    88 Min.
    639069

    Originaltitel: American Psycho 2
    Regie: Morgan J. Freeman
    Musik:  
    Darsteller: William Shatner, Mila Kunis, Geraint Wyn Davies, Robin Dunne
    USA 2002

    AMERICAN PSYCHO 2

    Patrick Bateman ist bekanntlich gestorben, und Rachel Newman ist die einzige, die ihn überlebt hat. Durch diese Strapaze hat sie einen psychischen Knacks, den sie aber gut überdecken kann. Heute ist sie in einem College und buhlt mit einigen Mitschülern darum, die Beste des Jahrgangs zu werden und das begehrte Praktikum bei dem bedeutenden Professor zu bekommen. Das blöde ist nur, daß ihre Mitschüler eine harte Konkurrenz sind und sie befürchten muß, daß sie es nicht schafft. Folglich beginnt sie, einen nach dem anderen auszuschalten und obendrein noch eine feine Intrige zu spinnen, durch die ihr Professor nur sie auswählen kann...

    Schwierig, schwierig. Wer das Buch "American Psycho" gelesen hat, wird bereits von der Verfilmung vollkommen enttäuscht gewesen sein. Wer auf die blöde Idee gekommen ist, einen völlig frei erfundenen zweiten Teil hinterher zu schieben, muß vollkommen kommerzorientiert gewesen sein. Ich gehe davon aus, daß das Drehbuch zu diesem Film bereits existierte und nichts mit "American Psycho" zu tun hatte. Nur durch ein paar kleine Änderungen hat man es zu einem zweiten Teil gemacht und dadurch gehofft, den Verkauf anzuheizen. Da man "American Psycho 2" aber dadurch mit dem ersten Teil und vor allem mit dem Buch vergleichen muß, schneidet er definitiv schlecht ab. Das allerdings ist irgendwie auch wieder schade, denn so verschließt man den Blick auf eine bitterböse, schwarze Killerkomödie, die ohne den Bezug zu "American Psycho" wahrscheinlich echte Erfolgschancen hätte, und die man wohl am besten als eine extremere Version von "Jawbreakers" bezeichnen könnte. Natürlich ist es irgendwie ein Teenie-Slasher, der vielen Klischee-Grundzügen folgt, aber trotz allem hat er einige gewisse Punkte, die ihn von dem üblichen Wischiwaschi abhebt. Zum einen die passend gewählte Mila Kunis und auch das Auftauchen von William Shatner. Dazu einige gute Story-Ideen und ein paar blutige Morde. Diese Videoproduktion ist sicherlich nicht das Highlight des Jahres, aber, wie schon erwähnt, als unabhängiger Streifen ohne den Schatten von "American Psycho" kann der Film gut unterhalten. Übrigens: Es handelt sich bei dem Regisseur nicht um Morgan Freeman, sondern um Morgan J. Freeman.
    (Haiko Herden)

    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel:  
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85


    ©   2003 by TAMINGO Media Publishing