DER FLUCH VON DARKNESS FALLS

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    82 Min.
    640969 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Darkness Falls
    Regie: Jonathan Liebesman
    Musik: Brian Tyler
    Darsteller: Emma Caulfield, Chaney Kley, Lee Cormie, Joshua Anderson, Emily Browning
    USA 2003

    DER FLUCH VON DARKNESS FALLS

    Vor rund 150 Jahren wurde die als "Zahnfee" im kleinen Küstenort Darkness Falls bekannte Mathilda Dixon beschuldigt, zwei Kinder entführt und ermordet zu haben. Sie wird hingerichtet, spricht aber vorher noch einen Fluch über die kleine Stadt aus. Kurz darauf werden die vermißten Kinder gesund und munter wieder gefunden, und die Geschichte wird in Darkness Falls totgeschwiegen. Von nun an halten sich Gerüchte, daß die "Zahnfee" immer dann in dem Ort auftaucht, wenn ein Kind seinen letzten Milchzahn verliert und dann Schrecken verbreitet. 130 Jahre später muß der junge Kyle Walsh, nachdem er seinen letzten Milchzahn verloren hat mit ansehen, wie seine Mutter grausam ermordet wird. Er kommt über dieses Ereignis nicht hinweg, und auch zwanzig Jahre später vermeidet er jede Art von Dunkelheit. Eines Tages ruft seine alte Schulfreundin Caitlin Greene ihn an. Ihr kleiner Bruder Michael behauptet, ebenfalls die "Zahnfee" gesehen zu haben und traut sich nicht mehr zu schlafen. Caitlin bittet Kyle um Hilfe, und der kommt tatsächlich nach Jahren zurück in seinen Heimatort. Dort beginnt ein gnadenloser Kampf gegen ein unerbittliches Monster. Die einzige Chance ist, immer im Licht zu bleiben, doch, wie nicht anders zu erwarten, legt ein Stromausfall die Stadt lahm...

    "Der Fluch Von Darkness Falls" war zwar kein riesiger Kinoerfolg in Deutschland, ich könnte mir aber vorstellen, daß der Film auf DVD seinen Weg machen wird. Was soll man hierzu sagen? Ich denke, grundsolider Geisterfilm trifft es am besten. Viel Neues gibt es nicht zu sehen, aber trotzdem kann der Film mit durchweg sympathischen, bisher meist unbekannten Darstellern (wenn man mal von Emma Caulfield absieht, die man aus der TV-Serie "Buffy" kennt) über die ganze Laufzeit überzeugen und prima unterhalten. Dabei sei angemerkt, daß der Film gerade mal um die 80 Minuten läuft, was aber ganz gut ist, denn so erspart man sich zum Beispiel eine unpassende Lovestory. Mit einer ordentlichen Portion Action, einigen heftigen Schockeffekten und viel Spannung geht die Zeit schnell vorbei, und man hat das Gefühl, daß hier wieder einmal guter Horror ohne großen Anspruch geboten wurde. Dazu bedarf es nicht einmal vieler blutiger Effekte. Besonders erwähnenswert sind die sehr gute Gestaltung der "Zahnfee", die wirklich erschreckend ist, gerade, weil sie kaum in "voller Pracht" gezeigt wird, und die ausgesprochen Nerven zerrende Soundkulisse. Zudem spielt der Film auch geschickt mit der Urangst eines jeden Menschen vor der Dunkelheit. Natürlich ist die Story durchgehend vorhersehbar, wenn man schon den einen oder anderen Horrorfilm kennt, aber wer läßt sich nicht einfach mal gerne mit handwerklich einwandfreier Gruselkost unterhalten? Von der Story her hat man immer das Gefühl, daß man es hier mit einer Stephen King Verfilmung zu tun hat. Viel mehr gibt es hier eigentlich nicht zu schreiben. Mir hat der Film jedenfalls gut gefallen.
    (A. P.)


    640969 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D, E, TUR
    Länge: 82 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2:40
    Extras: Filmkommentare; Entfallene Szenen; Filmdokumentationen; Storyboard-Vergleich; Trailer


    ©   2003 by TAMINGO Media Publishing