NAKED WEAPON

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    641379 EU

    Originaltitel: Chek law dak gung
    Originallänge: 87 Min.
    Regie: Ching Siu-Tung
    Musik:  
    Darsteller: Maggie Q, Marit Thoresen, Daniel Wu
    Hong Kong 2002

    NAKED WEAPON

    40 weibliche Teenager werden entführt und verschwinden spurlos. Sie werden von einer strengen Dame namens Madame M gnadenlos zu Killerinnen gedrillt. Jahrelang bekommen sie die brutale Härte zu spüren, und die, die nicht spuren, werden gnadenlos getötet. Flucht ist unmöglich. Dann ist die Ausbildung zu Ende. Ein letzter Test, eine letzte Auslese steht bevor: Die restlichen Mädchen treten gegeneinander an, und es darf nur eine übrig bleiben. Der Kampf ist brutal, und am Ende bleiben wider Erwarten drei Mädchen übrig. Charlene, Katt und Jing. Madame X eröffnet ihnen, daß sie nun in ihrem Auftrag Menschen umbringen sollen. Ein paar Jahre lang müssen sie ihr jeden Befehl erfüllen, danach sind sie aus ihrem Vertrag entlassen. Die drei werden auf die Menschheit losgelassen, erfüllen ihre Aufträge mit eiskalter Präzision und hinterlassen keine Spuren. Trotzdem kommt ihnen der junge CIA-Agent Jack Chan auf die Schliche und überführt Charlene, verrät sie aber nicht, da er sich in sie verliebt hat. Wie entscheidet sich Charlene? Wie entscheidet sich Jack Chan? Und Madame X ist auch nicht gerade angetan davon, daß ihr ein CIA-Agent in die Quere kommt...

    Bei der Tagline “Drei Todesengel in geheimer Mission” glaubt man anfangs, daß man hier einen Abklatsch von "Drei Engel für Charlie" zu sehen bekommt, doch das ist ein Film, der für Jugendliche nicht geeignet ist. Was einem geboten wird, ist wirklich hart. Es beginnt wie eine neue Version von "Battle Royale", jeder gegen jeden, nur einer darf überleben. Als das Thema dann gegessen ist, folgt die zweite Hälfte des Filmes, in welchem die drei Grazien ihre Aufträge ausführen. Dieser Teil, sowie auch der Ausbildungsteil erinnern mitunter auch ein wenig an "Nikita", doch alles ist dabei etwas ins Extreme geraten. Es ist eine gute Spur gewalttätiger (man denke da nur an das Brechen der Wirbelsäulen), aber auch eine große Portion erotischer. Psychologisch gesehen allerdings ist "Naked Weapon" vollkommen oberflächlich, gerade da es sich um eine asiatische Produktion handelt, hätte ich mir etwas mehr Emotionen und Tiefe gewünscht. So wie es jetzt ist, ist der Film Popcorn-Kino, wenn auch mit ziemlich zweifelhaftem Humor. Wenn man "Naked Weapon" anschaut, sollte man nämlich eine ziemlich hohe Toleranzgrenze haben, denn Provokation war offenbar für die Produzenten einer der Beweggründe, diesen Film zu machen, denn 13jährige Kinder, die sich gegenseitig bis zum Tod bekämpfen, ihre Leichen, die Vergewaltigung der drei Überlebenden, alles ist schon sehr deftig und für empfindliche Gemüter nicht unbedingt geeignet. Wer sich nicht so schnell schocken läßt oder wer sich gerne mal schocken läßt, sollte diesen Film aber auf keinen Fall verpassen.
    (Haiko Herden)


    641379 EU
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Kantonesisch
    Untertitel: D, E
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras:


    ©   2003 / 2004 by TAMINGO Media Publishing