DIE NACHT DES JÄGERS

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    88 Min.
    647217 UK
  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    89 Min. / plus DVD
    747215 EUnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Night Of The Hunter
    Regie: Charles Laughton
    Musik:  
    Darsteller: Robert Mitchum, Shelley Winters, Billy Chapin, Sally Jane Bruce, James Gleason, Peter Graves, Lillian Gish, Evelyn Varden, Don Beddoe
    USA 1955

    DIE NACHT DES JÄGERS - Night Of The Hunter

    Raubmörder Ben Harper wird vor den Augen seiner Kinder verhaftet. Er hat es zuvor gerade noch geschafft, zusammen mit den Kindern das erbeutete Geld zu verstecken. Der kleine John schwört seinem Vater zwei Dinge: niemandem das Versteck zu verraten, und auf seine kleine Schwester Pearl aufzupassen.
    Vor seiner Hinrichtung faselt Ben in der Gefängniszelle noch etwas über das Geld. Der Mitgefangene Harry Powell, ein mehrfacher Witwenmörder, der aber Glück hatte und nur wegen eines Diebstahls kurzzeitig einsitzt, macht sich nach seiner Freilassung auf den Weg zu Harpers Familie. Er gibt sich als Gefängnisgeistlicher aus, der Ben versprochen habe, sich um dessen Frau Willa und die Kinder zu kümmern. Die Witwe fällt auf den Schwindler herein. Sie läßt sich sogar dazu hinreißen, den frommen und fürsorglichen Kerl zu heiraten. John jedoch bleibt mißtrauisch. Der Junge spürt, daß der freundliche Herr seine Mutter nur um den Finger wickelt, um an das Geld heranzukommen. Nachdem Harry bei dem Jungen auf Granit beißt, tötet er Willa, versenkt die Leiche im Fluß und täuscht vor, seine Frau habe ihn verlassen. Jetzt sind die Kinder ihm völlig ausgeliefert. John und Pearl flüchten in einem Boot auf den Fluß...

    Kein Krimi geht mehr unter die Haut, als einer, bei dem Kinder die Opfer des Verbrechens sind. "Die Nacht des Jägers" spielt gezielt mit diesem perfiden Element, den Zuschauer mit den Gesichtern verängstigter Kinder zu kompromittieren. Aus diesen bedrohlichen Szenen entstehen die wirkungsvollsten Schrecksekunden in dem brillanten Film Noir. Zum Ausgleich gibt es aber gegen Ende auch furchtbar rührende Szenen, die versöhnlich stimmen, daß die Kinder durch das schreckliche Erlebnis ihre guten Seelen nicht verloren haben.
    Der Verbrecher Harry Powell spielt seine Rolle als falscher Pfarrer so völlig übertrieben, daß er stets albern wirkt. Das wird konterkariert durch die totale Gutgläubigkeit, die ihm fast alle Leute als Reaktion entgegenbringen. Zwischen den zwei Kindern, die mit dem quälenden Wissen um die Wahrheit ganz allein sind und sich niemandem anvertrauen können, und der Welt der Erwachsenen, die wie ein Bollwerk geschlossen hinter dem Betrüger stehen, gibt es einen unüberwindbaren Graben. In der Figur der Mrs. Cooper, die für die gehetzten Kinder zum rettenden Engel wird, verkörpert sich das Gegenstück zu dem Schurken in der Maske des Gottesdieners.
    Technisch ist der Film hinter seiner Zeit zurück, man war 1955 in der Lage mehr zu bieten, als auf einer Studiobühne ein paar Pappbauten aufzustellen. Die ergreifende Handlung sticht dieses Manko aber völlig aus. (Pino DiNocchio)



    647217 UK
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Französisch / Spanisch / Italienisch
    Untertitel: D, E + 8 weitere
    Länge: 88 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85 - s/w
    Extras:  


    747215 EU
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D, E
    Länge: 89 Min.
    Bild: 16:9 Vollbild 1:1.66 - s/w
    Extras: Bonus: Film auch auf DVD


    ©   2007 by TAMINGO Media Publishing