DAS MÄDCHEN UND DER JUNGE

  • Film DVD
  • deutsch
    75 Min.
    647959 DE

    Originaltitel: Das Mädchen und der Junge
    Regie: Wolfgang Hübner
    Musik:  
    Darsteller: Birgit Käding, Sven Martinek, Ute Lubosch, Reiner Heise, Ursula Karusseit, Wolfgang Dehler, Annekathrin Bürger, Otto Mellies, Katharina Körner
    Deutschland (Ost) 1982

    DAS MÄDCHEN UND DER JUNGE

    Ein Sturz auf der Eisbahn verschafft Katrin die Bekanntschaft mit Frank. Nicht nur wegen der Verletzung ist Katrin benommen, sondern weil Frank sich so fürsorglich um sie kümmert. Frank ist so nett, und er sieht so gut aus. Katrin ist sich unsicher, ob sie auf Franks stürmische Eroberungsversuche eingehen soll. Es geht ihr ein bißchen zu schnell. Aber dieses neue Gefühl läßt sich nicht mehr los. Sie ist zum ersten Mal verliebt.
    Katrin und Frank sind zusammen glücklich. Schwieriger ist es, ihre Eltern davon zu überzeugen. Das junge Liebespaar sucht nach Vorbildern für ihre Beziehung, aber die eigenen Eltern sind das nicht. Deren Eheleben ist alles andere als perfekt. Katrins Vater findet sich schließlich damit ab, daß seine jüngere Tochter jetzt auch einen Freund hat. Die Monate verfliegen mit romantischen Treffen. Frank fällt stets etwas Überraschendes ein. Im Sommer darf Katrin sogar mit dem Jungen übers Wochenende zu dessen Großeltern an die Ostsee fahren...

    Auf eine harte Probe wird die Liebe gestellt, als Franks Eltern sich trennen. Für ihn scheint die Welt zusammenzubrechen. In seinem Kummer wird der vorher so vernünftige Jugendliche plötzlich ungerecht. Er verlangt von Katrin, sie solle auf die bevorstehende Prag-Reise mit ihrer Schulklasse verzichten, damit sie ihm in den schweren Tagen Beistand leisten möge. Da kommen ihr natürlich Zweifel, ob so eine Beziehung wirklich für die Ewigkeit ist. Können die Jungen es besser machen als ihre Elterngeneration, oder ist die Liebe immer zum Scheitern verdammt?
    Darstellerin Birgit Käding wandelt wie verträumt durch das Erlebnis der ersten Liebe. Die 14jährige Katrin wird durch den Rausch der Gefühle regelrecht sprachlos. Ihren Verehrer stört das nicht, denn Frank ist ein Stück älter. Trotzdem ist sein Charakter ungewöhnlich verständnisvoll. Die Höflichkeit mag seinem gehobenen Elternhaus entspringen, seine mentale Reife erklärt sich dadurch weniger. Obwohl er seinen Eltern reichlich kritisch gegenübersteht, ist Frank ein arg braver Junge, eigentlich zu korrekt in seinem Benehmen. Da ist nichts von rebellischer Jugend zu sehen. Katrin wirkt realistischer, wie sie sich in ihrer verschüchterten Art vorsichtig und nachdenklich an das große Ding Liebe herantastet. (Pino DiNocchio)



    647959 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 75 Min.
    Bild: 4:3 Vollbild 1:1.33
    Extras: Wendecover


    ©   2016 by TAMINGO Media Publishing