DIE 3 AUS DER HAFERSTRASSE

  • Film DVD
  • deutsch
    85 Min.
    648959 DE

    Originaltitel: Die 3 aus der Haferstraße
    Filmlänge: 76 Min. ohne Abspann
    Regie: Pál Erdöss
    Musik:  
    Darsteller: Guram Meschia, Daniel Lebedjev, Wladimir Schachbas, Ekatarina Fedulowa, Vladimir Ilijn, Peter Aust, Valery Smetskoy, Pavel Komarov, Gleb Morosow, Christine Jusbaschewa
    Rußland / Deutschland 1994

    DIE 3 AUS DER HAFERSTRASSE

    Der in Hamburg lebende türkische Junge Ogu steht auf das Mädchen Alexa und auf heiße Motorräder. Während der Bengel in der Haferstraße eine geparkte Kawa bewundert und dabei nach Alexa pfeift, die gerade auf der anderen Straßenseite vorbeiradelt, stürmen zwei Motorradfahrer mit aufgezogenen Helmen aus dem Haus und flüchten auf ihren Maschinen. Der Mann, der bei seiner Heimkehr die Einbrecher in seiner Wohnung überrascht hat und von ihnen niedergeschlagen wurde, sieht nur noch den kleinen ausländisch aussehenden Jungen fortrennen. Der einzige Zeuge des Verbrechens ist damit fälschlicherweise sogleich der einzige Tatverdächtige. Schnell geht bei den Bürgern in der Wohngegend das Vorurteil um, die Türken aus dem benachbarten Hochhausviertel hätten den Einbruch begangen.
    Der 11jährige Ogu und seine Freunde, der Deutsche Harald und der Türke Rizwan, gehen in die Offensive. Die Jungs wollen zusammen mit Alexa dem Überfallopfer berichten, was wirklich passiert ist. Der wütende Herr glaubt den Kindern kein Wort. Er hetzt nur weiter die Polizei auf sie. Also müssen die Freunde unter großen Gefahren selbst kriminalistisch ermitteln, um die wahren Täter zu überführen. Dabei erleben sie eine böse Überraschung, welche die Freundschaft zwischen den türkischen und den deutschen Kindern auf die Probe stellt...

    Der 1992 von den ungarischen Regisseur Pál Erdöss mit einer russischen Crew in Hamburg gedrehte Kinderkrimi hinkt in der Darstellung der Lebensverhältnisse türkischer Gastarbeiter in der BRD gut 20 Jahre hinter der Zeit her. Die Idealvorstellung, die Minderheit türkischer Kinder würde sich in die Gemeinschaft gleichaltriger Deutscher integrieren und die gesellschaftlichen Vorurteile gegenüber den Ausländern würden allmählich verblassen, entstammt mehr der politisch motivierten Medienpädagogik der 1970er Jahre. Es kam jedoch anders. Die Selbstghettoisierung der zugewanderten Volksgruppen und die Entstehung einer Parallelgesellschaft war Anfang der 1990er Jahre schon festgeschrieben.
    Als Endprodukt liefert man den russischen Film auf der deutschen DVD nur in einer vollsynchronisierten deutschsprachigen Fassung ab. Die Originalstimmen der russischen Schaupieler hört man nicht. Das mit einer Tonne Staubpartikel verschmutzte Flimmerbild ist eine Frechheit sondergleichen, als wäre es ein Super 8 Streifen aus der Vorkriegszeit. (Pino DiNocchio)



    648959 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 85 Min.
    Bild: 4:3 Vollbild 1:1.33
    Extras:  
    - minus - es fehlt der russische Originalton


    ©   2005 / 2012 by TAMINGO Media Publishing