DIE GESCHICHTE VOM WEINENDEN KAMEL

  • Film DVD
  • deutsch + mongolisch
    87 Min.
    649949 DEnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch + mongolisch
    87 Min.
    649945 DE
  • Film BLU-RAY
  • deutsch
    87 Min.
    749949 DE

    Originaltitel: Die Geschichte vom weinenden Kamel
    Regie: Luigi Falorni, Byambasuren Daava
    Musik:  
    Darsteller: Janchiv Ayurzama, Chimed Ohin, Amgaabazar Gonson
    Deutschland / Mongolei 2003

    DIE GESCHICHTE VOM WEINENDEN KAMEL

    Bei einer Nomadenfamilie in der Wüste Gobi wird ein weißes Kamel geboren. Das ist selten, üblicherweise haben die großen zweihöckrigen Tiere Zentralasiens ein braunes Fell. Von der Laune der Natur irritiert, nimmt die Kamelmutter Ingen Temee ihr Junges nicht an. Sie läßt Botok keine Milch trinken. Wenn sie es nicht säugt, ist sein Überleben ungewiß.
    Die Viehnomaden melken ihre Kamele, die Milch stellt auch für die Menschen eine wichtige Nahrungsquelle dar. Das Kleine von Hand mit dem Trinkhorn aufzuziehen, ist zu jedoch mühsam. Das verstoßene kleine Kamel weint und schluchzt bitterlich. Die Nomaden sind verzweifelt. Nur noch ein altes Ritual könnte die Rettung für Botok bringen. Die Kinder Dude und sein kleiner Bruder Ugna reiten auf Kamelen den langen Weg durch die Wüste bis zur nächsten Stadt. Sie sollen von dort einen Musiker holen, der die Pferdekopfgeige spielt. Dieser soll der Kamelmutter ein Lied vorspielen, um ihr Herz zu erweichen und sie umzustimmen. Die betörende Musik und der Gesang sind die letzte Chance, die Mutter mit dem hungrigen Jungen zusammenzubringen...

    Der Film besticht mit seiner Klarheit. Trotz ungeheuer rührender Szenen ist hier nichts überdramatisiert. Wie in einem Dokumentarfilm sieht man viele Details aus dem Alltag der mongolischen Viehnomaden. Besonders die enge Verbundenheit mit ihren Nutztieren, die sie wie Familienmitglieder betrachten, wird in dieser poetischen Erzählung deutlich. Alle sorgen sich um das kleine Kamel. Die Menschen lassen nichts unversucht, dem Jungtier zu helfen. Es zu verlieren wäre nicht nur ein wirtschaftlicher Verlust, sondern würde auch schmerzliche Gefühle bereiten. Wo rationale Mittel nichts mehr ausrichten können, wird auf die Magie zurückgegriffen. Die in der Natur verwurzelte Spiritualität vermag sicher so manches zu bewirken. (Pino DiNocchio)


    649949 DE
    Tonspur: Deutsch / Mongolisch
    Untertitel: D
    Länge: 87 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Bei den Dreharbeiten, Interviews


    649945 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Mongolisch
    Untertitel: D
    Länge: 87 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Wendecover, Booklet


    749949 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Mongolisch
    Untertitel: D
    Länge: 87 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Wendecover, Bei den Dreharbeiten, Interviews


    ©   2005 / 2007 by TAMINGO Media Publishing