JOHNNY MAD DOG

  • Film DVD
  • afrikanische OF + französisch
    94 Min.
    englische Untertitel
    656394 FR
  • Film DVD
  • afrikanische OF
    94 Min.
    deutsche Untertitel
    656396 DEnicht mehr im Handel
  • Film BLU-RAY
  • afrikanische OF
    100 Min.
    englische Untertitel
    756394 FR
  • Film BLU-RAY
  • afrikanische OF
    100 Min.
    deutsche Untertitel
    nicht mehr im Handel

    Originaltitel: Johnny Mad Dog
    Filmlänge: BD 88 Min. ohne Abspann
    Regie: Jean-Stéphane Sauvaire
    Musik:  
    Darsteller: Christophe Minie, Daisy Victoria Vandy, Onismus Kamoh, Barry Chernoh, Carlos Badawi, Dagbeh Tweh, Maxwell Carter, Mohammed Sesay
    Liberia / Frankreich / Belgien 2008

    JOHNNY MAD DOG

    Der Bürgerkrieg in Liberia ist vorbei. UNO-Truppen sollen in Monrovia ein Krankenhaus schützen. Tausende von Kindersoldaten stehen noch unter Waffen. Sie sind verloren, die erwachsenen Befehlshaber sind verschwunden. Die Kinder rotten sich in Banden zusammen, die plündernd und marodierend durch die verwüsteten Orte ziehen.
    Johnny Mad Dog, nennt sich der 15jährige Anführer einer solchen Bande. Die Jungs haben zusammen im Krieg gekämpft, waren mit Tanz und Gesang eingeschworen worden, mit Drogen in kleine Monster verwandelt. Längst haben sich die Fronten aufgelöst, niemand weiß nach 14 Jahren Bürgerkrieg mehr so richtig, worum es eigentlich geht. Für die Kindersoldaten geht es nur noch darum, sich von einem Tag zum nächsten durchzuschlagen und zu überleben.
    Mit äußerster Brutalität streift Johnnys Horde ziellos umher. Mit ihren tödlichen Schußwaffen fühlen sich die Halbwüchsigen stark. Vor Erwachsenen haben sie keinen Respekt. Selbst vor dem Ausrauben anderer Kinder schrecken sie nicht zurück. Gnadenlos mißhandeln und erschießen sie Menschen, die ihnen im Wege stehen oder ihnen einfach nicht gefallen. Die Jugendlichen berauben, vergewaltigen, terrorisieren die Bevölkerung, gerade so wie sie es in der Truppe gelernt haben. Inmitten der endlosen Gewalt, die er selbst anführt, versucht Johnny zu den ganz normalen Dingen eines Teenagers zu finden. Ein Mädchen zu lieben, eine Familie zu gründen, es muß doch eine Zukunft geben...

    Regisseur Jean-Stéphane Sauvaire traf wenige Jahre nach Kriegsende bei Recherchen in Liberia auf Jugendliche, die als Kinder noch im Krieg gekämpft hatten. Ihre Berichte waren so authentisch, daß Sauvaire eine Auswahl von diesen Jungs zu Darstellern in seinem Spielfilm machte. In einer geschützten Wohngemeinschaft wuchsen die Jungen über Monate zu einer Gruppe zusammen. In spielerischer Improvisation übten sie die später im Film gespielten Szenen, wobei sie zugleich ein gutes Stück therapeutischer Aufarbeitung ihrer traumatischen Vergangenheit bewältigen konnten. Eine vom Filmteam gegründete Stiftung betreut in Liberia weiterhin ehemalige Kindersoldaten auf dem Weg zurück in ein normales Leben. Das Making-of dokumentiert die Vorphase in der Entstehung des Films. Es ist damit eigentlich schon ein fast unverzichtbarer Teil des Films.
    Nie zuvor wurden in einem Film Kinder beim Ausüben derart schockierender Gewalttaten gezeigt. Möglich wurde das, weil die jungen Darsteller Ähnliches selbst bereits real erlebt hatten. Menschen eine AK-47 vor die Brust zu halten und mitunter auch abzudrücken, das war ihr Alltag im Bürgerkrieg und in den wirren Jahren danach. Diese Jungen haben Geschichten zu erzählen. Das tun sie in dem Filmprojekt mit großer Spielfreude. Von den Hauptfiguren ist jeder ein schillernder Charakter. Jean-Stéphane Sauvaire inszeniert jeden von ihnen in einem berauschenden künstlerischen Gesamtkonzept. Fast märchenhaft erscheinen Wesen wie der Junge mit den Schmetterlingsflügeln. In atemberaubender Performance vollführen die Kids mit Gebrüll Aktionen barbarischer Gewalt, lassen die blinde Wut in ihre grimmigen Gesichter steigen, demonstrieren das Fehlen jeder Empathie für die Opfer. Hinter dem Zorn liegt etwas verborgen, das nur zögernd seinen Weg in die Freiheit findet. Es ist eine tiefe innere Sehnsucht nach Gefühlen, nach der Wiedererlangung der Menschenwürde. Sie wollen wieder Kinder sein. (Pino DiNocchio)


    656394 FR
    Tonspur: Afrikanische Originalfassung (Liberianisches Englisch, afrikanische Sprache) / Französisch
    Untertitel: E, F
    Länge: 94 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Making Of, 2 Kurzfilme


    656396 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Afrikanische Originalfassung (Liberianisches Englisch, afrikanische Sprache)
    Untertitel: D
    Länge: 96 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Wendecover, Making Of


    756394 FR
    Tonspur: Afrikanische Originalfassung (Liberianisches Englisch, afrikanische Sprache)
    Untertitel: E, F
    Länge: 100 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Making Of, Kurzfilme


    756396 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Afrikanische Originalfassung (Liberianisches Englisch, afrikanische Sprache)
    Untertitel: D
    Länge: 100 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Wendecover, Making Of


    ©   2011 / 2013 by TAMINGO Media Publishing