NEXT

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    92 Min.
    658089 DE
  • Soundtrack CD
  • Mark Isham / Score353524

    Originaltitel: Next
    Regie: Lee Tamahori
    Musik: Mark Isham
    Darsteller: Peter Falk, Nicolas Cage, Julianne Moore, Thomas Kretschmann, Jessica Biel, Jim Beaver, Jose Zuniga, Tory Kittles, Jason Butler Harner
    USA 2007

    NEXT

    "Mit der Zukunft verhält es sich so: Jedes Mal wenn man sie gesehen hat, verändert sie sich, weil man sie gesehen hat."
    Der Illusionskünstler Chris Johnson alias Frank Cadillac, der in Las Vegas eine kleine Zaubershow betreibt, weiß das. Denn er nutzt seine hellseherische Gabe auch am Spieltisch. Um nicht aufzufallen, räumt er immer nur bescheidene Summen ab. Natürlich kann er dank seiner Vorahnungen auch stets entwischen, wenn es doch mal brenzlig wird. Wer im Casino mehrfach gut gewinnt, wird schnell verdächtig und zieht die Aufmerksamkeit des Überwachungspersonals auf sich.
    Das große Ziel für Chris ist nicht reich zu werden, sondern beim Blick in die Zukunft die Frau seines Lebens zu erspähen. Nicht seine geheimnisvolle Zukünftige sucht ihn in seinem Unterschlupf auf, sondern Special Agent Callie Farris vom FBI. Die Beamtin will ihn für einen Auftrag der nationalen Sicherheit rekrutieren. Den Russen ist eine Atombombe abhanden gekommen. Möglicherweise wurde sie bereits in die Vereinigten Staaten geschmuggelt. Chris denkt nicht daran, seine übersinnliche Fähigkeit in den Dienst der Regierung zu stellen. Er flitzt davon, bevor Ferris durch die Tür tritt. Unterwegs nach Arizona begegnet er in einem Diner der attraktiven Liz, mit der er sich sofort verbunden fühlt. Sie ist es! Es funkt!
    Agent Ferris kommt Chris auf die Spur. Sie weiß, daß seine Fähigkeit in die Zukunft zu schauen auf 2 Minuten begrenzt ist. Das nutzt sie aus, um ihm einen Falle zu stellen. Aber diese Rechnung hat sie ohne Liz gemacht. Das junge Paar muß sich für die Flucht trennen, und Liz fällt in die Hände der Schurken, die auch die Atombombe haben...

    "Mit der Zukunft verhält es sich so: Jedes Mal wenn man sie gesehen hat, verändert sie sich, weil man sie gesehen hat.
    Und das verändert auch alles andere."

    Das mit der gestohlenen Atombombe ist wirklich ein ganz alter Hut. Dem billig abgedrehten Streifen fehlt es an einer intelligenten Story. Massive Logiklöcher in der Handlung und ein öder Schluß ohne Pointe zerreißen jede Faszination. Andere Zeitschleifen-Filme wie etwa "Butterfly Effect" oder auch "Final Destination" sind da unvergleichlich besser. (Skip Martin)


    658089 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D, E
    Länge: 92 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Making Of; Visualisierung; Die nächste "große" Idee; Zwei Minuten in die Zukunft mit Jessica Biel


    ©   2010 by TAMINGO Media Publishing