THE CONRAD BOYS

  • Film DVD
  • englisch
    94 Min.
    deutsche Untertitel
    663378 DE

    Originaltitel: The Conrad Boys
    Regie: Justin Lo
    Musik: Chelsea Lo
    Darsteller: Justin Lo, Boo Boo Stewart, Nick Bartzen, Barry Shay, Nancy Hancock
    USA 2006

    THE CONRAD BOYS

    Durch den plötzlichen Tod ihrer Mutter werden die Brüder Charlie und Ben zu Halbwaisen. Der Vater hatte die Familie vor Jahren verlassen und sich nie wieder blicken lassen. Charlie steht kurz vor dem Schulabschluß und hat schon einen Studienplatz an der Uni. Jetzt muß er alleine die Verantwortung für seinen 9jährigen Bruder tragen. Er verzichtet auf das Studium und geht arbeiten, damit er für sich und Ben sorgen kann. Gegen alles Drängen von Verwandten hält Charlie an seinem Entschluß fest, Ben bei sich zu behalten.
    Das pflichterfüllte Leben des 19jährigen bricht auf, als er den impulsiven Jordan kennenlernt. Jordan reist viel durch die Welt; er ist frei und ungebunden, kann jeden Tag aufs Neue tun, was ihm gerade einfällt, raucht Joints, trinkt Alkohol - alles Dinge, die Charlie als verantwortungsvoller junger Erwachsener aus seinem Alltag gestrichen hat. Jordan kommt auch ziemlich schnell zur Sache und überrascht den schüchternen Charlie mit Küssen. Die entfesselten Gefühle lassen zwischen den beiden eine erotische Beziehung entstehen.
    Ben reagiert irritiert auf die neue Freundschaft seines Bruders. Er ist verunsichert und fühlt sich alleingelassen. Da taucht auf einmal nach jahrelanger Abwesenheit der Vater auf und nimmt sich in der Nähe eine Wohnung. Er habe sein Alkoholproblem überwunden, behauptet Doug, und er wolle sich um Ben kümmern. Für Ben ist der Mann ein Fremder, aber nach kurzem Zögern gewinnt der Junge Zutrauen, denn Doug gibt sich wirklich Mühe. Charlie hingegen hält demonstrativ Abstand, weil er zu viele schlimme Erinnerungen an die Jahre hat, in denen der Vater ständig betrunken war und geprügelt hat.
    Unterdessen zieht Jordans besitzergreifendes und eigenmächtiges Verhalten Charlie immer tiefer in Schwierigkeiten. Wer ist dieser geheimnisvolle Herumtreiber eigentlich? Schließlich muß Charlie eine Entscheidung treffen - zwischen dem entbehrungsreichen geregelten Leben, das er führt, um seinem kleinen Bruder ein Zuhause zu geben, und der Sehnsucht, mit Jordan zusammen wegzufahren, um sein eigenes Leben zu entdecken. Eine Entscheidung zwischen seinem Bruder und seinem Geliebten...

    Justin Lo schrieb das Drehbuch, führte Regie und spielte die Hauptrolle. Gedreht wurde mit Digitalkamera in den eigenen vier Wänden, mit den eigenen Autos, auch die Garage wurde in ein Studio verwandelt, und Familienmitglieder und Freunde sprangen als Darsteller und Mitarbeiter bei. Das Resultat ist ein sensationeller Independent Film! Die bescheidenen Produktionsmittel fallen überhaupt nicht auf, weil erstens sehr sauber und clever gearbeitet wurde, und zweitens die Geschichte absolut überzeugend ist.
    Vier Figuren mit ganz gegensätzlichen Charakteren und biografischen Hintergründen kommen hier zusammen. Es ist ein fragiles Gebilde. Charlie ist hin- und hergerissen zwischen der Fürsorge für seinen Bruder und dem Mißtrauen gegenüber dem Vater einerseits und seiner ersten Liebe zu einem Jungen, dessen sorgloses Dahintreiben verlockend ist, dessen Aufrichtigkeit zweifelhaft scheint. In diesem Spannungsverhältnis droht Ben ihm zu entgleiten. Der kleine Ben fordert viel Zuwendung, deshalb treibt ihn die nachlassende Aufmerksamkeit seines plötzlich in einer festen Beziehung stehenden Bruders geradewegs in die Arme des Vaters. Diese Entwicklung zeichnet der Film in einer berührenden, zärtlichen Erzählweise nach. An entscheidender Stelle schlägt die Geschichte auch einen überraschenden Haken. Justin Lo versteht es, Klischees sicher zu umgehen und jede Melodramatik zu meiden. (Pino DiNocchio)



    663378 DE
    Tonspur: Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 94 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Audiokommentar von Justin Lo


    ©   2006 / 2007 by TAMINGO Media Publishing