DIE MASCHINE

  • Film DVD
  • deutsch + französisch
    96 Min.
    663919 DE

    Originaltitel: La Machine
    Regie: Francois Dupeyron
    Musik:  
    Darsteller: Gérard Depardieu, Nathalie Baye, Didier Bourdon, Natalia Wörner, Erwan Baynaud
    Frankreich 1994

    DIE MASCHINE - La Machine

    Dr. Marc Lacroix erforscht das menschliche Gehirn. Als Psychiater untersucht er die Denkweisen schwerstgestörter Patienten. Im verlassenen Haus seiner Eltern hat er heimlich eine Maschine gebaut, mit der zwei Menschen ihren Geist verbinden können. Auf diese Weise verspricht sich Lacroix unmittelbare Einblicke in das Bewußtsein anderer Leute.
    Für den ersten Versuch mit der Maschine schmuggelt Lacroix den krebskranken, hochgefährlichen Mehrfachmörder Michel Zyto aus der gesicherten Irrenanstalt. Dieser hat drei Frauen bestialisch getötet, und er gilt als unheilbar, er wird es immer wieder tun.
    Das Experiment schlägt fehlt. Die beiden Persönlichkeiten werden vollständig vertauscht! Zyto begreift sofort, was geschehen ist. Er befindet sich jetzt im Körper des Doktors, und dieser steckt im Körper des Psychopathen. So landet Marc Lacroix nach dem Ausflug in der Sicherheitsverwahrung, während der Irre in Marcs Körper zu dessen Familie nach Hause kommt. Sein seltsames Verhalten erklärt sich Gattin Marie damit, daß die beiden gerade in einer schweren Ehekrise stecken, weil ihr Mann ein Verhältnis mit ihrer besten Freundin hat.
    Marc gelingt es aus der Anstalt auszubrechen. Nur ein Mensch kann bestätigen, daß er Marc ist und nicht der Kerl, in dessen Körper er nun gefangen ist: Marianne, seine Geliebte. Sie ist die einzige, die von der geheimen Maschine weiß. Zyto muß Marianne ausschalten...
    In Marcs Körper hat Zyto zwar die Freiheit erlangt, aber glücklich wird er damit nicht, denn Marc hat ebenfalls einen Tumor. Zyto muß noch einmal den Körper wechseln. Er braucht einen gesunden, jungen Körper - den von Marcs Sohn Léonard...

    Herrlich diabolischer Psychopathen-Thriller, ohne daß dazu der Teufel selbst mitwirken muß.
    Die verzweifelte Lage beider Männer ist spürbar. Sie sind aufeinander angewiesen, durch unsichtbare Fesseln verbunden, und beide wissen, daß am Ende des erbitterten Zweikampfs nur einer von ihnen überleben kann.
    Léonard hat, als Zytos Psyche von ihm Besitz ergreift, Ähnlichkeit mit Damien aus "Omen". Aus dem ängstlichen Jungen mit dem scheuen Blick wird ein Monster, doch nur Zytos zuckende Winkelzüge im Gesicht des Knaben verraten die Bösartigkeit, die plötzlich in diesen Körper gefahren ist. "Die Maschine" vermittelt eine Atmosphäre wie man sie aus Filmen von David Cronenberg kennt. Wie in "Scanners" und auch "Die Fliege" verliert sich ein besessener Wissenschaftler in seiner Idee und erschafft eine Mutation, die er nicht mehr aufhalten kann. (Pino DiNocchio)


    663919 DE
    Tonspur: Deutsch / Französisch
    Untertitel: D
    Länge: 96 Min.
    Bild: 4:3 Widescreen 1:1.66
    Extras:  


    ©   2007 by TAMINGO Media Publishing