ARTEMISIA

  • Film DVD
  • französisch
    96 Min.
    englische Untertitel
    665134 UK
  • Film DVD
  • französisch
    98 Min.
    ohne Untertitel
    665132 FR

    Originaltitel: Artemisia
    Regie: Agnes Merlet
    Musik:  
    Darsteller: Valentina Cervi, Michel Serrault, Miki Manojlovic, Luca Zingaretti, Emmanuelle Devos, Yann Trégouët
    Frankreich / Italien 1997

    ARTEMISIA

    Artemisia, die sündhaft schöne Tochter des italienischen Kunstmalers Orazio Gentileschi, fliegt aus der Klosterschule, weil ihre Aktzeichnungen die Geistlichkeit empören. Die junge Frau möchte Malerin werden wie ihr Vater, das Talent dazu hat sie zweifellos geerbt. Aber im Jahre 1610 ist die Kunst eine reine Männerdomäne, eine Frau wird an der Kunstakademie nicht akzeptiert.
    Nun assistiert Artemisia im Atelier ihres Vaters. Der verdient sein Geld vornehmlich mit Aufträgen zum Verzieren von Kirchen. Doch die ehrgeizige Artemisia fühlt sich in ihren Entfaltungsmöglichkeiten beschränkt, weil ihr verboten wird, nackte Männer abzumalen. Also überredet sie am Strand heimlich ihren Jugendfreund und Verehrer, den Fischerjungen Fulvio, sich vor ihr zu entblößen, damit sie seinen Körper zeichnen kann. Durch nichts läßt sich die lernbegierige Künstlerin davon abbringen, ihr Wissen zu erweitern. Und exakte Kenntnis von der unverhüllten Form des gesamten menschlichen Körpers gehört nunmal unabdingbar dazu, wenn man richtig malen will.
    Schweren Herzens gibt Orazio schließlich dem Wunsch seiner eigensinnigen Tochter nach und schickt sie zu seinem Meisterkollegen Agostino Tassi in die Lehre. Tassi verbindet die Arbeit mit dem Angenehmen. Er hat eine ausgeprägte Vorliebe dafür, sich mit den jungen Mädchen, die ihm tagsüber für Aktbilder Modell stehen, des nachts im Bett zu verlustieren. Auch Artemisias Verführungen kann er nicht widerstehen. Die beiden gehen eine leidenschaftliche Beziehung ein. So lernt Artemisia von ihrem Meister neben der Kunst der Malerei auch die Geheimnisse der sexuellen Lust. Als Orazio durch eine Indiskretion von dem unsittlichen Verhältnis Wind bekommt, verlangt er von Tassi, die von ihm entjungferte Frau nunmehr auch zu ehelichen. Da Tassi sich weigert, zerrt Orazio ihn vor Gericht. Er zwingt seine Tochter, Tassi wider die Wahrheit der Vergewaltigung zu beschuldigen...

    Artemisia Gentileschi wurde die erste weibliche Kunstmalerin in Europa. Eindrucksvoll führt der sinnliche französische Film vor, wie eng Malerei und Erotik miteinander verbunden waren - und das im Spannungsfeld der repressiven Kirchenmoral. (Pino DiNocchio)


    665134 UK
    Tonspur: Französisch
    Untertitel: Englisch
    Länge: 96 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras:  


    665132 FR
    Tonspur: Französisch
    Untertitel: keine
    Länge: 98 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras:  


    ©   2005 / 2007 by TAMINGO Media Publishing