PATHFINDER - DIE FÄHRTE DES KRIEGERS

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    102 Min. / Extended Version
    665999 DEnicht mehr im Handel
  • Film BLU-RAY
  • deutsch + englisch
    108 Min.
    765999 ITnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Pathfinder
    Regie: Marcus Nispel
    Musik: Jonathan Elias
    Darsteller: Karl Urban, Clancy Brown, Ralf Möller, Nathaniel Arcand, Russell Means, Moon Bloodgood, Jay Tavare, Kevin Loring, Burkley Duffield
    USA 2007

    PATHFINDER - DIE FÄHRTE DES KRIEGERS

    Die Ureinwohner an der Ostküste des nordamerikanischen Kontinents finden einen fremd aussehenden Jungen. Er hat weiße Haut, helles Haar und runde Augen. Er haust verwildert im Wrack eines Wikingerschiffs. Eine Indianerin nimmt sich des Jungen an. Sie und ihr Mann ziehen ihn groß. Trotz einiger Vorbehalte wegen seiner fremden Herkunft wird er in den Stamm aufgenommen. Der Schamane sagt ihm eine Zukunft als großer Krieger voraus. Er selbst weiß noch immer nicht, wer er eigentlich ist. Nur Alpträume geben ihm Einblick in seine unbekannte Vergangenheit, an die er keine Erinnerung hat.
    Erneut landen Wikinger. Mit schweren Eisenrüstungen gepanzert und mit gewaltigen Tieren, auf denen sie blitzschnell reiten, überfallen die blutrünstigen Drachenmänner das Dorf. Der Ziehsohn muß zusehen, wie die brutalen Eindringlinge seinen Vater töten. Wutentbrannt stürzt er sich auf die Mörder. Jetzt erkennt er, daß sie vom selben Volk sind wie er. Das Schwert der Rache ist gezogen. Fortan wird er zum Gejagten. Der Anführer der Wikinger verlangt nach dem Kopf dieses dreisten Kriegers. Die Indianer, die sein neues Volk sind, stehen an seiner Seite, die Männer wollen mit ihm kämpfen. Aber er will sie und ihre Familien nicht in Gefahr bringen. Deshalb drängt er den Stamm, sich vor den grausamen Drachenmännern in Sicherheit zu bringen. Er will es alleine aufnehmen mit den Bestien des Volkes, von dem er abstammt. Nur die in ihn verliebte Tochter des Pathfinders, des Schamanen, folgt ihm heimlich. Als ihr Vater sie sucht, endet es für ihn tödlich. Nun wird der junge Krieger die Nachfolge des Pathfinders antreten...

    In dunkel schattierten Bildern, wo man oft nur schemenhafte Gestalten sieht, wird die Geschichte des zurückgelassenen Wikingerjungen erzählt, der bei den Indianern aufwächst und später bei der Rückkehr der kriegerischen Nordmänner gegen sein Herkunftsvolk kämpft. In den Kampfszenen flackern hektisch geschnittene close-up Bilder, die farblich desaturiert und fast in monochrome Comicdarstellungen verfremdet sind. Technisch ist das mit immer derselben groben Filtereinstellung realisiert, was doch schnell eintönig wird. An so aufwendig gemachte Werke wie "300" kommt dieser sichtbar billig gemachte Streifen nicht heran.
    Zum Ende hin kopiert Regisseur Marcus Nispel, der sich offenbar auf das als "Remake" bezeichnete plagiative Zerfleddern von bekannten Filmen anderer Regisseure spezialisiert hat, aus dem norwegischen Lappland-Drama "Pathfinder" von Nils Gaup, von dem er auch den Titel geklaut hat. Mit dem wunderbaren norwegischen Film hat aber Nispels Schundwerk ansonsten wirklich nichts zu tun. (Skip Martin)


    665999 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D, E, TUR
    Länge: 102 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.40
    Extras: Audiokommentar; Der Anfang; Das Design; Die Herstellung; Die Aufnahme; Die Stunts; Aufnahme und Action! Regisseur Marcus Nispel am Set von Pathfinder; Clancy Brown: ein Heldenkult; 7 nicht verwendete Szenen mit optionalem Kommentar des Regisseurs


    765999 IT
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Italienisch
    Untertitel: D, E + 6 weitere
    Länge: 108 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.40
    Extras: Audiokommentar; Der Anfang; Das Design; Die Herstellung; Die Aufnahme; Die Stunts; Aufnahme und Action! Regisseur Marcus Nispel am Set von Pathfinder; Clancy Brown: ein Heldenkult; 7 nicht verwendete Szenen mit optionalem Kommentar des Regisseurs


    ©   2007 / 2010 by TAMINGO Media Publishing