IRINA PALM

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    99 Min.
    666729 DEnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    99 Min.
    666721 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Irina Palm
    Regie: Sam Garbarski
    Musik:  
    Darsteller: Jenny Agutter, Marianne Faithfull, Miki Manojlovic, Kevin Bishop, Siobhan Hewlett, Dorka Gryllus, Corey Burke, Meg Wynn Owen, Susan Hitch, Flip Webster
    Großbritannien 2007

    IRINA PALM

    Großmutter Maggie ist verzweifelt. Ihr Enkelkind Ollie ist todkrank. Nur eine Behandlung mit einer neuartigen Methode bei einem Professor in Australien könnte den kleinen Jungen retten. Die Kosten für die Reise kann die Familie nicht aufbringen, aber Maggie ist entschlossen, das Geld zu beschaffen. Auf der Suche nach einer Arbeit wird sie überall abgewiesen, denn sie ist zu alt und hat schließlich auch gar keinen Beruf gelernt.
    Da fällt ihr im Fenster einer Nachtbar ein Schild auf: "Hostess gesucht". Ohne zu wissen, um welche Tätigkeit es sich dabei handelt, versichert die ahnungslose alte Dame dem grummeligen Barbesitzer Miki, sie könne jede Arbeit machen. Als Miki ihr freimütig eröffnet, daß sie bei dem Job im Handbetrieb anonym Männer bedienen muß, ist sie doch etwas benommen. Aber es hilft alles nichts, das Geld muß her. Also beißt die resolute Oma die Zähne zusammen und nimmt den ekligen Job an. Maggies Handarbeit beschert der heruntergekommenen Sex-Bar ungeahnten Aufschwung. Die Kundschaft ist begeistert, die Schlangen werden immer länger. Niemand ahnt, daß diese gefühlvoll massierenden Hände hinter der Sichtwand nicht zu einem jungen Mädchen gehören. Bald verleiht Miki seiner umsatzstärksten Hostess den Künstlernamen "Irina Palm". Maggie nimmt ihre Arbeit sehr ernst, ihr Erfolg gibt ihr durchaus auch eine persönliche Bestätigung, daß sie noch etwas anderes gut kann als nur Hausfrau zu sein.
    Da die Zeit für den kranken Ollie knapp wird, schwatzt Maggie dem Chef einen hohen Vorschuß ab. Nun ist sie durch die Schulden an ihn gebunden, aber sie ist bereit, alles abzuarbeiten. Maggies Sohn Tom ist geschockt, als sie ihm das Geld für die sofortige Reise nach Australien gibt. Wie kommt seine Mutter zu so einer Summe? Sie verweigert stur jede Antwort. Eine Mischung aus peinlicher Verlegenheit und verbohrtem Stolz verbietet ihr zuzugeben, womit sie das Geld verdient hat. Das kann Tom nicht akzeptieren. Als er ihr nachspioniert und herausfindet, wo sie ihrer geheimnisvollen Arbeit nachgeht, ist er so empört, daß er das "schmutzige" Geld nicht annehmen will. Maggie hat unterdessen keinen Grund mehr, sich für ihre unkonventionelle Arbeit zu schämen. Zwischen ihr und dem einsamen Miki ist mehr als nur eine Freundschaft entstanden...

    Das Wiedersehen mit Marianne Faithfull ist die größte Überraschung des Films. Die in den 1980er Jahren erfolgreiche britische Sängerin mit der rauchigen Stimme ist zwar immer noch aktiv auf der Konzertbühne, steht aber schon lange nicht mehr im Rampenlicht des Showgeschäfts. Bei ihrem Ausflug in die Schauspielerei vor der Kamera liefert sie als ältliche Irina Palm in einer genüßlich präsentierten Rolle eine glänzende Vorstellung.
    Geschichten über junge Mädchen, die in die Prostitution rutschen, gibt es jede Menge. Daß eine gänzlich unbescholtene ältere Dame aus Geldnot im Sexgewerbe landet, das gibt es selten. Das sympathische an der Figur von Maggie alias Irina Palm ist ihr starkes Selbstbewußtsein. Auch wenn sie anfangs gegenüber ihrem engstirnig konservativen Sohn ihre moralisch anrüchige neue Berufskarriere verheimlicht, so steht sie doch letztlich voll und ganz dahinter. Sie opfert sich als Mutter und Großmutter bedingungslos auf, aber sie bereut nichts. (Pino DiNocchio)


    666729 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 99 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Entfallene Szene, alternatives Ende, Berlinale Pressekonferenz


    666721 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 99 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Entfallene Szene, alternatives Ende, Berlinale Pressekonferenz
    - minus - Covermotiv mit Zensurzeichen überdruckt


    ©   2008 by TAMINGO Media Publishing