HIMALAYA - DIE KINDHEIT DES KARAWANENFÜHRERS

  • Film DVD
  • deutsch + tibetisch
    95 Min.
    670509 FRnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch + tibetisch
    104 Min.
    670503 DE
  • Film DVD
  • tibetisch + französisch
    104 Min.
    ohne deutsche Untertitel
    670504 FR
  • Film BLU-RAY
  • tibetisch + französisch
    104 Min.
    ohne deutsche Untertitel
    770504 FR

    Originaltitel: Himalaya - L'enfance d'un chef
    Regie: Eric Valli
    Musik: Bruno Coulais
    Darsteller: Thilen Lhondup (Tinlé), Gurgon Kyap (Karma), Lhakpa Tsamchoe (Pema), Karma Wangiel (Tsering / Passang), Karma Tensing Nyama Lama (Norbou / Urigen), Labrang Tundup (Labrang), Jampa Kalsang Tamang
    Frankreich / Nepal 1999

    HIMALAYA - DIE KINDHEIT DES KARAWANENFÜHRERS
    Himalaya - L'enfance d'un chef

    Alljährlich zieht eine Karawane mit Yaks aus den höchsten Bergen Nepals ins fruchtbare Land hinunter, um dort Salz gegen Getreide einzutauschen. Die Position des Karawanenführers ist die wichtigste und verantwortungsvollste. Nur der erfahrenste Mann wird mit dieser Aufgabe betraut.
    Tsering ist erst 8 Jahre alt, als sein Vater als Führer bei einem Karawanenzug verunglückt. Er hatte eine gefährliche Abkürzung genommen und war abgestürzt. Der Großvater Tinlé argwöhnt, sein Sohn sei von seinem Rivalen Karma absichtlich in den Tod getrieben worden, damit der selbst Karawanenführer werden kann. Der Tradition nach soll aber sein Enkelkind Tsering als jüngster Sohn der Familie in Zukunft Karawanenführer werden. Weil er noch zu klein ist, will der erfahrene Großvater nochmal selbst einspringen. Der alte Mann braucht einen kräftigen Jüngeren zur Unterstützung. Aber von Karma will er sich nicht helfen lassen. Lieber bittet er seinen zweiten Sohn Norbou, den er als Kind ins Kloster gegeben hatte, um Hilfe. Der Lama Norbou versteht nichts vom Umgang mit Tieren, aber er steht seiner Familie bei und kommt mit.
    Die Bevölkerung des Dorfs ist gespalten, da Karma und Tinlé beide die Führerschaft für die Karawane beanspruchen. So ziehen statt einer in diesem Jahr zwei Karawanen los. Die Jüngeren folgen Karma. Die zurückgebliebenen Älteren tun sich notgedrungen zusammen und gehen mit Tinlé und dessen Enkel Tsering auf die Reise. Auch sie müssen ihr Salz zum Verkauf bringen, damit sie etwas zu essen haben.
    Es beginnt ein mörderischer Wettlauf durch das tückische Gebirge. Auf den engen Pfaden lauern Gefahren. Das Wetter ist unberechenbar. Tinlé befolgt strikt die Zeichen und Hinweise der Götter, die sich in den Weissagungen des Schamanen kundtun. Damit ist man immer gut gefahren. Der ehrgeizige Karma glaubt nicht an die Götter, sondern nur an seine eigene Stärke. Er mißachtet den vom Schamanen bestimmten Termin für den Aufbruch und bricht früher auf. Karmas Übermut und Tinlés Starrsinn prallen aufeinander. Beide setzen das Leben von Mensch und Tier aufs Spiel...

    Für den kleinen Tsering ist dieser aufregende Karawanenzug der Beginn seiner Ausbildung. Wenn er groß ist, wird er die Stellung des Karawanenführers übernehmen.
    Vor der prächtigen Kulisse des 5000 Meter hohen Himalaya spielen Laiendarsteller vom Bergvolk der Dolpo ein dramatisches Abenteuer mitten aus ihrem traditionellen Leben. Ein atemberaubender Film. In dem abgelegenen Hochgebirge hat sich einer der letzten Lebensräume zentralasiatischer Kultur erhalten. Doch auch hier dringen zerstörerische Einflüsse wie Alkohol vor. Wie lange werden die Karawanen noch ziehen? (Pino DiNocchio)


    670509 FR
    Tonspur: Deutsch / Tibetisch / Französisch
    Untertitel: D, F
    Länge: 95 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Audiokommentar, Making of, Dokumentation


    670503 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Tibetisch
    Untertitel: D
    Länge: 104 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Wendecover


    670504 FR
    Tonspur: Tibetisch / Französisch
    Untertitel: F
    Länge: 104 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Audiokommentar, Making of, Dokumentation, Videoclip


    770504 FR
    Tonspur: Tibetisch / Französisch
    Untertitel: F
    Länge: 104 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Making of, Dokumentation


    ©   2007 by TAMINGO Media Publishing