XENIA - EINE NEUE GRIECHISCHE ODYSSEE

  • Film DVD
  • deutsch + griechisch
    124 Min.
    677509 DE

    Originaltitel: Xenia
    Filmlänge: DVD 118 Min. ohne Abspann
    Regie: Panos H. Koutras
    Musik:  
    Darsteller: Kostas Nikouli, Nikos Gelia, Yannis Stankoglou, Marissa Triandafyllidou, Aggelos Papadimitriou, Romanna Lobats, Kostis Rampavilas
    Griechenland 2014

    XENIA - EINE NEUE GRIECHISCHE ODYSSEE

    Die Sonne scheint hell über Griechenland. Ein androgyner Teenager im südländisch sommerlichen New Wave Outfit reist mit seinem weißen Kaninchen von Kreta nach Athen. Der Tod der drogensüchtigen Mutter führt den knapp 16jährigen Halbalbaner Dany zu seinem älteren Bruder Odysseas. Der bemüht sich in der Stadt als Verkäufer in einem Imbiß eine möglichst unauffällige Existenz zu führen. Dany ist das genaue Gegenteil. Der lebensfrohe Teenager läßt keine Gelegenheit aus, sich mit seiner Tuckerei offen als Schwuler zu erkennen zu geben.
    Autorenregisseur Panos H. Koutras greift bei der Wahl des Styles auf seine eigene Biografie als Ex-Punk zurück. Sein jugendlicher Darsteller Kostas Nikouli inszeniert sich als zuckersüßer Exzentriker im Retrolook eines 1980er Jahre New Wavers, was damals wie heute beim Pöbel als Synonym für schwul interpretiert wird. Athens Straßen sind ein gefährliches Pflaster für Paradiesvögel. Hier machen faschistische Schlägertrupps Jagd auf alles, was sie für fremd oder nicht konform halten. Ody befällt die Panik. Er will jeden Ärger vermeiden, weiß er doch zu gut um die fehlende Aufenthaltsgenehmigung. Ihr griechischer Erzeuger hatte seine Söhne mit der albanischen Zwangsprostituierten Jenny nie anerkannt, deshalb gelten sie nach der Mutter als Albaner und werden damit in ihrem Geburtsland Griechenland wie illegale Ausländer behandelt.
    Protegiert werden die Brüder von dem bisexuellen tuntigen Nachtclubbesitzer Tassos, einem alten Freund der Familie. Durch Danys jugendlichen Leichtsinn müssen die Brüder vor der Polizei aus der Hauptstadt flüchten. Die von Dany beabsichtigte Fahrt nach Thessaloniki beginnt damit überstürzter als geplant. Dany hat sich zwei Dinge in den Kopf gesetzt. Er will den Erzeuger aufsuchen, der jetzt unter der Tarnung einer bürgerlichen Existenz als Pate der Schutzgeldmafia in Thessaloniki residiert, und von ihm eine Stange Geld als nachträgliche Alimente einfordern. Außerdem soll sein gesangsbegabter Bruder dort beim TV-Wettbewerb um den griechischen Superstar antreten, so wie es ihrer Mutter gefallen hätte.
    Mit der Muttermilch haben die Brüder Jennys Verehrung der italienischen Schlagersängerin Patty Pravo aufgesaugt. So extrem verschieden die Brüder sind, so vieles verbindet sie doch aus den gemeinsamen Erinnerungen an die frühen Kindheitsjahre. Oder ist es mehr? In der Ruine des verlassenen Hotels "Xenia" campieren Dany und Ody vor dem großen Tag. Das imaginäre weiße Kaninchen stirbt mit Danys Abschied von der Kindheit den Opfertod, nur um bald darauf als riesenhaftes Monster in seine Alpträume zurückzukehren. Während Odysseas bei der Casting Show sein Glück als Sänger versucht, stiehlt sich der unberechenbare kleine Bruder davon, um mit seinem Rabenvater abzurechnen.
    (Pino DiNocchio)



    Bildnachweis: Verwendung der Bilder aus dem Film mit freundlicher Genehmigung der Pro-Fun Media GmbH
    Fotos © by PRO-FUN MEDIA


    677509 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Griechisch
    Untertitel: D
    Länge: 124 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Wendecover, Interview mit Regisseur Panos H. Koutras bei der Festivalpremiere beim Int. Filmfest Hamburg, Impressionen von der Kinopremiere in Berlin, Interview mit Darsteller Nikos Gelia & Festivalfeature des Int. Filmfestes Braunschweig, Galerie


    ©   2015 by TAMINGO Media Publishing