TOM SAWYER & HUCKLEBERRY FINN (2014)

  • Film DVD
  • deutsch
    90 Min.
    677683 DE

    Originaltitel: Tom Sawyer & Huckleberry Finn
    Filmlänge: DVD 82 Min. ohne Abspann
    Regie: Jo Kastner
    Musik:  
    Darsteller: Joel Courtney, Jake T. Austin, Katherine McNamara, Jackson Solley, Sonja Kirchberger, Christine Kaufmann, Miles Mussenden, Noah Munck, Kaloian Vodenicharov, Val Kilmer, Garren Stitt
    Deutschland / USA 2014

    TOM SAWYER & HUCKLEBERRY FINN (2014)

    In Jo Kastners Version sind Tom Sawyer und Huckleberry Finn keine schmutzigen kleinen Lausbuben, sondern bildschöne, gut gepflegte Teenager, die den Stimmbruch schon hinter sich haben. Immerhin laufen sie barfuß über Stock und Stein. Joel Courtney (Tom) hatte mit 14 in dem Mystery-Thriller "Super 8" seine erste Filmrolle und arbeitet seitdem fleißig vor der Kamera. Jake T. Austin (Huck) hatte als Teenie die Hauptrolle in "Das Hundehotel", ansonsten ist er hauptsächlich in TV-Serien zu sehen. Beide Jungs dürften mit schon fast 20 Jahren wohl zum Zeitpunkt der Dreharbeiten zu den ältesten Darstellern gehört haben, die jemals in die Rollen von Tom und Huck geschlüpft sind.

    Hintergründe über die Entstehung des Films und den Cast erfährt man auf der DVD nicht, da es keinerlei Bonusmaterial gibt. Obwohl die deutsche Produktion in den Jugendrollen mit US-amerikanischen Schauspielern besetzt und in Englisch gedreht wurde, steht dem hörenden Publikum in Deutschland kein Originalton, sondern nur die schlecht ausgeführte deutsche Synchronfassung zur Verfügung. Menschen mit Hörbeeinträchtigung gehen ganz leer aus, weil der zum staatlichen Rundfunk gehörende Publisher "Studio Hamburg" sich beharrlich den Verpflichtungen aus der UN-Behindertenrechtskonvention widersetzt und auf DVDs keine Untertitel bereitstellt.
    Der Mississippi als landschaftlicher Co-Darsteller wurde einmal mehr mit der Donau besetzt, weil die Filmproduktion im Billiglohnland Bulgarien kostengünstiger ist. So landeten in dem Film auch Schnitzer wie dieser: Als Tom nachts aus dem Fenster steigt, um mit Huck zum Friedhof zu gehen, hat er ein helles Hemd an; und als er zurückkommt und durchs Fenster wieder einsteigt, trägt er ein rotes Hemd.

    Natürlich darf man einen literarischen Stoff modern adaptieren. Das war Norbert Lechner ganz bravourös mit der in den 2. Weltkrieg verlegten bayerischen Version "Tom und Hacke" gelungen.
    Im Zeitraffer baut Kastners Film folgende Kapitel aus Mark Twains Büchern hintereinander: Die Sache mit dem Mord auf dem Friedhof und Indianer Joe, der Streich mit dem Anstreichen des Zauns, die Nacht auf dem Geisterschiff, Toms vermeintlicher Tod, Becky und der Schatz in der Höhle, zum Schluß wird noch Hucks Floßfahrt mit dem entlaufenen Sklaven Jim erwähnt.
    (Pino DiNocchio)



    677683 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 90 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Wendecover
    - minus - Es fehlt der englische Originalton


    ©   2016 / 2019 by TAMINGO Media Publishing