DIE JAGD

  • Film DVD
  • deutsch + dänisch
    111 Min.
    679949 DE
  • Film BLU-RAY
  • deutsch + dänisch
    115 Min.
    779949 DE

    Originaltitel: Jagten
    Filmlänge: BD 111 Min. ohne Abspann
    Regie: Thomas Vinterberg
    Musik:  
    Darsteller: Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsson, Susse Wold, Alexandra Rapaport, Annika Wedderkopp, Lasse Fogelstrøm, Sebastian Bull Sarning, Anne Louise Hassing, Lars Ranthe, Daniel Engstrup
    Dänemark 2012

    DIE JAGD - Jagten

    Sie pirschen mit Schießgewehren durch den Wald und erlegen Wild. Die Gemeinschaft der Hobbyjäger verbindet ein archaisches Männlichkeitsritual. Für Lucas, der gerade die Trennung von seiner Frau geschafft hat, ist das um so mehr eine Zuflucht. Er ist stolz, daß sein halbwüchsiger Sohn bald den Jagdschein erhalten wird. Die Tradition bleibt ungebrochen.
    Aus Enttäuschung daß Kindergärtner Lucas ihre Zuneigung zurückweist, erzählt die kleine Klara Lügen über ihn. Leiterin Grethe spinnt aus der flapsigen Bemerkung des fantasievollen Mädchens eine ungeheuerliche Verdächtigung.
    Ohne jeden Beweis verbreitet Grethe die Behauptung, Lucas habe einen sexuellen Übergriff auf das Kind begangen. Das löst eine regelrechte Hexenjagd aus. Alle wenden sich mit einem Schlag von Lucas ab. Kollegen, Freunde, Nachbarn - sie verstoßen ihn wie einen Aussätzigen. Seinen Job ist er los, im Einkaufsladen erteilt man ihm Hausverbot. Klaras Vater Theo, Lucas' Nachbar und bester Freund, bricht rasend vor Wut alle Bande.
    Auch Lucas' Ex-Frau wird informiert - wo doch jetzt gerade alles geregelt war, daß der gemeinsame Sohn Marcus zum Vater zieht, bei dem der 15jährige sich wohler fühlt.
    Als Klara gesteht, die Unwahrheit gesagt zu haben, wird das nicht akzeptiert. Das Urteil ist schon gefällt. Es ist so gewesen, wie alle es glauben wollen. Lucas ist ruiniert. Für ihn ist das beruflicher und sozialer Mord.
    Marcus kommt trotzdem. Der Junge hält zu seinem Vater. Auch nachdem die Polizei in den aufgenommenen Aussagen der Kindergartenkinder keine Gründe für eine Strafverfolgung findet, geht der Terror gegen Lucas und dessen Familie weiter...

    Sexuelle Belästigung von Kindern ist eine scheußliche Sache. Die Dämonisierung von Sexualität öffnet dem Mißbrauch des Verdachts auf Mißbrauch Tür und Tor. Die Hysterie, aus jeder vagen Andeutung eines Kindes sofort einen schwerwiegenden Verdacht zu konstruieren, ist ein Instrument zur sozialen Vernichtung eines Menschen.
    Daß Kinder viel Unsinn reden, daß sie Dinge oftmals falsch auffassen, und daß sie ohne die Konsequenzen zu überblicken Aussagen treffen, das wird gern ignoriert, wenn die gutgläubige These "Kinder sagen immer die Wahrheit" zur Waffe gemacht wird. Daß Kinder bei Vernehmungen allzu leicht zu manipulieren sind, und daß sie infolge dessen unter dem Druck die Orientierung verlieren und selbst nicht mehr wissen, was wirklich geschehen oder nicht geschehen ist, auch das wird in solchen Fällen nur für den Filmzuschauer sichtbar.
    Das kleine Mädchen leidet furchtbar. Sie fühlt sich Schuld an dem, was mit Lucas geschieht, weil sie etwas Dummes gesagt hat. Das zeigt, daß das Kind den kausalen Zusammenhang aus seiner Handlung und der Konsequenz realisieren kann. Klara wäre auch in der Lage gewesen, in einem begrenzten Rahmen Grundwissen über Sexualität zu begreifen, wenn man ihr das vermittelt hätte. Doch weil sie nicht genug über diese Dinge weiß, vermischt sie Erlebtes mit Imagination, Nichterlebtes mit aufgeschnappten Worten und Bildern. Die von übereifrigen Psychologen so vorschnell attestierte Wahrheit in der Aussage eines Kindes kann deshalb nur eine Wahrheit aus der subjektiven Empfindung des Kindes sein. Mithin ist in Zweifel zu ziehen, ob denn jede Begegnung mit Sexualität und Nacktheit einem Kind Schaden zufügt, weil eben das Kind dies oftmals ganz anders rezipiert als ein Erwachsener.
    Wozu es führt, wenn jede niedrigschwellige sexuelle Andeutung gleich zum Weltuntergangsverbrechen hochstilisiert wird, das zeichnet das Drama "Die Jagt" auf schockierende Weise auf. Es gibt ein vermeintliches Opfer einer nicht geschehenen Tat, es gibt einen vermeintlichen Täter ohne jede Tatabsicht. Beide zusammen werden Opfer einer Supra-Täterin. Kindergartenleiterin Grethe ist diese Supra-Täterin. Ihre gute Absicht Kinder zu beschützen wird konterkariert von ihrem anti-sexuellen Haßkomplex.
    Thomas Vinterberg manifestiert in seinem Filmskript den regressiven Wandel der Gesellschaftsmoral, wie ihn seine Generation über die zurückliegenden Jahrzehnte selbst erlebt hat. Am Anfang stand die große Befreiung von natürlicher Nacktheit und Sexualität in den 1970er Jahren, und darauf folgte der bis in die heutige Zeit andauernde schleichende Rückfall in die Dunkelheit.
    In der traditionellen Jagdgesellschaft der Männer findet das dicht inszenierte Psychodrama um den Überlebenskampf eines Gejagten eine mehr als metaphorische Hintergrundatmosphäre. (Pino DiNocchio)


    679949 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Dänisch
    Untertitel: D
    Länge: 111 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Wendecover, Interviews mit Mads Mikkelsen & Thomas Vinterberg, nicht verwendete Szenen, alternatives Ende


    779949 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Dänisch
    Untertitel: D
    Länge: 115 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Wendecover, Interviews mit Mads Mikkelsen & Thomas Vinterberg, nicht verwendete Szenen, alternatives Ende


    ©   2013 / 2014 by TAMINGO Media Publishing