PAKT DER BESTIEN

  • Film DVD
  • deutsch + französisch/russisch
    117 Min.
    682159 DE

    Originaltitel: Sluga Gosudarev
    internat.: The Sovereign's Servant
    Regie: Oleg Ryaskov
    Musik:  
    Darsteller: Aleksei Chadov, Alexsandr Bukharov, Dmitrj Miller, Xenia Knjazewa, Valeriy Malikov, Darya Semenowa, Dmitriy Shilyaev, Andrey Sukhow, Andrei Ryklin, Flerov Eduard
    Rußland 2007

    PAKT DER BESTIEN - Sluga Gosudarev

    Der schwedische König Karl XII. führt im Jahr 1709 Krieg gegen das russische Reich von Zar Peter dem Großen. Ein mysteriöser schwarzer Reiter lauert in den dunklen Wäldern des Baltikums und versetzt die Armeen der Kriegsparteien in Schrecken.
    Frankreich bleibt neutral, aber um über alles informiert zu sein, schickt der französische König Louis XIV. zwei Edelmänner als Kundschafter und Boten ins Kriegsgebiet: den Einen zu Zar Peter, den Anderen zu König Karl. Sie sollen den Majestäten jeweils Briefe überbringen, deren Inhalt sie selbstverständlich nicht kennen. Die gefährliche diplomatische Auslandsmission ist für die zwei Männer eine königliche Bestrafung, weil sie sich wie kleine Kinder wegen einer Dame geprügelt hatten. Sie hatten sich ein Duell mit dem Degen geliefert, was in der Gesellschaft bei Hofe Empörung auslöste.
    Chevalier Charles de Breze reist durch Polen nach Rußland. Das Riesenreich ist schwer regierbar geworden. Räuberbanden machen die Straßen unsicher. Schon bald macht er Bekanntschaft mit dem schwarzen Reiter und erlebt eine Überraschung. Im Gefecht mit Wegelagerern macht de Breze Bekanntschaft mit dem russischen Offizier Grishka. Die beiden freunden sich an und kämpfen sich gemeinsam durch die feindlichen Linien der plündernden Schweden, um ins Feldlager von Zar Peter zu gelangen.
    Graf Antoine de La Bush sucht zur selben Zeit als Gesandter des französischen Sonnenkönigs das Lager von Schwedens König Karl auf. Der Inhalt des Schreibens, das er bei sich trägt, ist für ihn wenig erfreulich. Doch es gibt kein Zurück mehr.
    Es dauert nicht lange, bis sich die zwei zerstrittenen Raufbolde aus dem französischen Hof an der Frontlinie des schwedisch-russischen Kriegs wieder gegenüberstehen: auf verschiedenen Seiten in der kriegsentscheidenden finalen Schlacht von Poltawa...

    Aus Rußland kommt ein aufwendiges, hochwertig produziertes Kriegsabenteuer, für das ein Stück europäischer Historie den Hintergrund bildet. In der optional untertitelten mehrsprachigen Originalfassung entsteht eine authentische Atmosphäre, die bei der Vollsynchronisation leider verloren geht. Alle Personen sprechen in ihrer Sprache, wobei Französisch überwiegt und sich die beiden Franzosen mit ihren Gastgebern ebenfalls in Französisch unterhalten. De Breze und der Russe Grishka, zwischen denen sich eine sehr intensive Freundschaft entwickelt reden in ihren beiden Sprachen herrlich aneinander vorbei. Vieles an dem Erlebten ist aber auch ohne Worte zu verstehen.
    Der auf "Pakt der Wölfe" anspielende deutsche Filmtitel ist völlig verfehlt, denn das Geheimnis um den tödlichen schwarzen Reiter wird schnell enthüllt und spielt im weiteren Verlauf nur noch eine untergeordnete Rolle. Einen "Pakt der Bestien" gibt es in dem Film nicht. Die Hauptfigur ist der Chevalier de Breze. Er ist der Symphathieträger, er geht aus dem Intrigenspiel auch als Sieger hervor. Erfreulicherweise hat man auf Romanzen verzichtet.
    (Pino DiNocchio)


    682159 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Mehrsprachige OF (Französisch, Russisch, Schwedisch)
    Untertitel: Deutsch, Schwedisch
    Länge: 117 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Wendecover, Musikvideo, Entstehung einer CGI Szene, geschnittene Szenen


    ©   2009 by TAMINGO Media Publishing