KRAUSES KUR

  • Film DVD
  • deutsch
    88 Min.
    683881 DE

    Originaltitel: Krauses Kur
    Regie: Bernd Böhlich
    Musik:  
    Darsteller: Horst Krause, Friedrich Heine, Alexander Beyer, Tilo Prückner, Carmen-Maja Antoni, Angelika Böttiger, Andreas Schmidt, Fritzi Haberlandt, Irm Hermann
    Deutschland 2009

    KRAUSES KUR

    An einem Sommertag erleidet Dorfpolizist Krause im Eifer seiner Dienstpflichterfüllung einen Herzanfall. Die Ärztin verordnet dem Dicken eine Kur. Nur schwer kann sich Krause mit dem Gedanken anfreunden, seine Wache im brandenburgischen Schönhorst ganze drei Wochen allein zu lassen, wo es doch im Dorf ständig irgendwelche Ordnungswidrigkeiten zu verfolgen gibt.
    Horsts Schwestern Elsa und Meta setzen sich in den Kopf, ihn zum Kuraufenthalt zu begleiten, damit er dort nicht so einsam ist. Der seit Jahrzehnten in der Scheune verstaubende Campinganhänger "Dübener Ei" wird flottgemacht. So tuckert das Dreigespann an die Ostsee. Die zwei alten Damen lagern mit dem Wohnei auf dem Campingplatz am Strand. Allein das ist schon eine Verjüngungskur. Als Kinder hatten sie alle zusammen dort die Ferien verbracht.
    Horst bezieht ein Zimmer in der Kurklinik. Roßkur ist da ein durchaus passendes Wort. Bewegungsprogramm und eisenharte Diät, dazu ein straffes Tagesprogramm mit Appellzeiten wie in einer Kaserne. Rudi schnarcht im Nachbarzimmer so laut, daß an Schlaf nicht zu denken ist. Von Erholung ist da keine Spur.
    Äußerst gereizt muffelt Krause vor sich hin. Dann fühlt er sich auch noch von einem aufgeweckten kleinen Kurgast genervt. Der 11jährige Jonas ist ihm zu vorlaut. Das hat der Bengel wohl von seinem Vater. Voller Stolz plaudert Jonas aus, daß sein Vater als tüchtiger Geschäftsmann gerade das Gelände am Strand gekauft hat, um es gewinnbringend an einen Investor weiterzuverkaufen. An der Stelle des idyllischen Zeltplatzes soll eine Luxusferienanlage entstehen. Jetzt hat Krause endgültig einen Grund, das strenge Kurprogramm zu schwänzen. Es gibt Wichtigeres zu tun: Der Campingplatz aus seiner Kindheit muß vor der Zerstörung durch den Immobilienhai gerettet werden! Das ist einfacher als gedacht. Schimmelpfennig ist nämlich total pleite und hat seinem Sohn etwas vorgelogen. Jonas ist bitter enttäuscht, als er die Wahrheit erfährt. Krause ist gerade zur rechten Zeit zur Stelle, um den Jungen wieder aufzumuntern.

    Krause führt sich auf wie ein bockiges Riesenbaby. Doch was ein gemütlicher Alter sein soll, schrammt schon an der Grenze zur Senilität. Der Film ist eindeutig für ein betagtes Publikum gemacht.
    So ganz verdenken kann man Krause seine Widerspenstigkeit nicht, denn die Kur ist wirklich ein Alptraum. Befreiung von seiner dauernden Angespanntheit findet Krause schließlich auch nicht in der Klinik, sondern bei seinen unerlaubten Ausflügen und nicht zuletzt durch den pfiffigen Jonas. Nachwuchstalent Friedrich Heine als Jonas verpaßt der arg angestrengten Art von Horst Krause eine richtige Frischzellenkur.
    (Pino DiNocchio)


    683881 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: E
    Länge: 88 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras:  
    - minus - Covermotiv mit Zensurzeichen überdruckt


    ©   2009 / 2010 by TAMINGO Media Publishing