VERTRAUTE FREMDE

  • Film DVD
  • deutsch + französisch
    94 Min.
    686491 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Quartier Lointain
    Regie: Sam Garbarski
    Musik: AIR
    Darsteller: Pascal Greggory, Léo Legrand, Laura Moisson, Jonathan Zaccaï, Alexandra Maria Lara, Laura Martin, Pierre-Louis Bellet, Louis Bianchi
    Belgien / Luxemburg / Frankreich 2009

    VERTRAUTE FREMDE - Quartier Lointain

    Comiczeichner Thomas erwischt bei der Rückfahrt von einer Messe den falschen Zug. Statt zu Hause in Paris landet er in den Alpen direkt in dem Städtchen, wo er aufgewachsen ist. Viel Zeit ist vergangen, kaum noch etwas ist so wie es einmal war. Der Ort seiner Kindheit existiert nur noch in seiner Erinnerung. Beim Besuch des Friedhofs entschwinden dem alten Mann die Sinne...
    Thomas findet sich in der Zeit seiner Jugend wieder. Er ist 14 Jahre alt. Es ist im Juni 1967, eine Woche nach dem Tag, an dem sein Vater damals die Familie verlassen hatte und nie wieder gesehen wurde. Doch in dieser Version seiner Vergangenheit sind ein paar kleine Details anders, und damit ist alles anders. Der Vater ist noch da.
    Mit dem Bewußtsein seiner ganzen Lebenserfahrung erlebt Thomas eine zweite Jugend in einer Art Parallelzeit. Seine erste Liebe ist Arzttochter Sylvie. Daß sie aber auch seine Freundin wird, das ändert sein zukünftiges Leben. Es scheint, als würde er seiner Ehefrau nie begegnen. Seine ihm bekannte Existenz als Erwachsener löst sich mit jedem Schritt, den er in dieser seltsam traumwandlerischen Jugend tut, ein Stück weiter auf.
    Schließlich erkennt Thomas, weshalb er in die Vergangenheit zurückgekommen ist. Er muß verhindern, daß sein Vater fortgeht. Bei diesem Unterfangen entdeckt der Junge das Geheimnis seines Vaters...

    Mit der unvergleichlichen Poesie, welche das Kino des romanischen Sprachraums charakterisiert, erzählt der Film von einer bittersüßen Sehnsucht nach der Rückkehr in den Schoß der eigenen Jugend. Thomas kostet die schönsten Augenblicke aus, wie er sie so nie wirklich erlebt hat. Es sind Momente aus seinem Wunschdenken, die zugleich beängstigend sind, weil sie ihn immer tiefer in eine andere Wirklichkeit führen.
    In ruhigen Worten, ein bißchen wehmütig, kommentiert der alte Thomas in seiner Erinnerung das, was sein jüngeres Ich fühlt, als er seiner Familie vor deren Zerfall und auch seinen Jugendfreunden begegnet. Einsam und verloren klingende Sphärensounds der Ambient Formation AIR liegen über den Bildern.
    Der 14jährige Teenager Léo Legrand schwebt als junger Thomas mit seinem hypnotisierenden Blick durch die helle Sommersonne des an einem Bergsee gelegenen Alpenstädtchens. Fast als wäre er ein Geist, beobachtet der Junge die Szenerie aus seiner wundersamen Vergangenheit, und doch hat er eine magische Wirkung auf alle Personen, die ihn umgeben. (Pino DiNocchio)



    686491 DE
    Tonspur: Deutsch / Französisch
    Untertitel: D
    Länge: 94 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras:  
    - minus - Covermotiv mit Zensurzeichen überdruckt


    ©   2010 / 2011 by TAMINGO Media Publishing