NEUE VAHR SÜD

  • Film DVD
  • deutsch
    90 Min.
    686551 DE

    Originaltitel: Neue Vahr Süd
    Regie: Hermine Huntgeburth
    Musik:  
    Darsteller: Frederick Lau, Eike Weinreich, Miriam Stein, Albert Schuch, Robert Gwisdek, Daniel Michel, Rosalie Thomass, Ulrich Matthes, Hinnerk Schönemann, Johannes Klaußner, Jan-Peter Kampwirth, Simon Finkas, Josef Mattes
    Deutschland 2010

    NEUE VAHR SÜD

    Neue Vahr Süd ist ein Stadtteil in Bremen. Von hier kommt Rekrut Frank Lehmann. Weil er zu bequem war, den Kriegsdienst zu verweigern, tritt der Speditionskaufmann jetzt die Grundausbildung "beim Bund" an. In Frankies Umfeld hat in der politisch bewegten Zeit des Jahres 1984 kaum jemand Verständnis dafür, daß er zur Bundeswehr geht. Sogar seine Eltern nehmen es ihm übel. Frankie flüchtet sich für die freien Wochenenden in die Chaos-WG seines Kumpels Martin.
    Pionier Lehmann ist nicht so vertrottelt, wie sein betretener Blick annehmen läßt. Mit seinem losen Mundwerk fällt er in der Kaserne sofort auf und wird prompt von den Kameraden zum Vertrauensmann gewählt. Beim Vorgesetzten hat es Frankie aber gleich von Beginn an verschissen.
    Die Begegnung mit der linken Studentin Sibille bringt Frankie ins Grübeln. Nachdem in der Kaserne ein Kamerad versucht, sich das Leben zu nehmen, kriegt Frankie endlich den Hintern hoch und reicht nachträglich seine Verweigerung ein - und scheitert.
    Seit Wochen bereiten linke Studenten und Friedensaktivisten Proteste gegen die als öffentliches Spektakel geplante Vereidigung von Bundeswehr-Rekruten im Fußballstadion vor. Frankie marschiert, nicht mehr ganz so freiwillig, in Uniform ein, während seine Freunde als Demonstranten vor dem Stadion stehen. Es kommt zum Zusammenprall...

    Figuren und Handlung sind fiktiv. Das Zeitporträt ist sehr präzise. Für die Kulisse hat man einen ganzen Fuhrpark von Automodellen aus den frühen 1980er Jahren beigeschafft, die über die Straßen kreuzen. Das Milieu der links-alternativen Szene, wo sich damals Studenten, Arbeiter und Gammler mischten, ist authentisch dargestellt. Frank Lehmann ist auch so ein Hybrid-Charakter, nicht wirklich linksintellektuell, aber als eher kleinbürgerlicher Lehrling in der allgemeinen Jugendszene mitschwimmend. Es steckt noch mitten im Identitätsfindungs- und Abnablungsprozeß. Jungschauspieler Frederick Lau hat so ein Gesicht wie sauere Milch, mit dem er Frank Lehmann durch diese Wochen der Orientierungslosigkeit schlurfen läßt.
    Mit der Gelöbnisfeier von Kriegsdienstleistenden wollte die reaktionäre westdeutsche Regierung damals die Friedensbewegung provozieren. Zudem wollte das Regime wohl testen, ob seit dem Ende der Nazidiktatur genug Karenzzeit vergangen war, um in Deutschland wieder mit militärischen Aufmärschen anzufangen. (Pino DiNocchio)


    686551 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 90 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Making of


    ©   2010 by TAMINGO Media Publishing