STOLEN LIVES

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    84 Min.
    687269 DEnicht mehr im Handel
  • Film BLU-RAY
  • deutsch + englisch
    87 Min.
    787269 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Stolen Lives
    Filmlänge: 85 Min. ohne Abspann
    Regie: Anders Anderson
    Musik:  
    Darsteller: Jon Hamm, Ty Panitz, Josh Lucas, Jimmy Bennett, Graham Phillips, Christian Bender, Sam Hennings, James van der Beek, Morena Baccarin, Benjamin Burdick, Beth Grant, Rhona Mitra
    USA 2009

    STOLEN LIVES

    Auf einer Baustelle wird bei Erdarbeiten eine Holzkiste mit einem Kinderskelett gefunden. Detective Tom Adkins, dessen Sohn vor 8 Jahren spurlos verschwunden war, eilt aufgeregt zur Fundstelle. Obwohl bei dem Gerippe eine Spielzeugpfeife liegt, genau dieselbe, wie Tommy eine hatte, kann der Tote nicht sein Sohn Tommy sein. Die Leiche dieses etwa 10jährigen Jungen muß schon vor mehreren Jahrzehnten vergraben worden sein.
    Im Jahr 1958 fährt Matthew Wakefield mit seinen drei Söhnen zu deren Onkel, nachdem sich seine Frau das Leben genommen hat. Die Verwandten wollen nur die zwei Jungen Mark und Luke aufnehmen. Den Jüngsten, den sie für zurückgeblieben halten, lehnen sie ab. Matthew muß den kleinen John bei sich behalten, während er durch die Gegend fährt und Gelegenheitsjobs sucht. Er nimmt Arbeit auf einer Baustelle an. Aber für John findet sich kein Platz. Niemand will den eigenartigen Jungen in der Nähe haben. Plötzlich ist das Kind weg. Matthew ist verzweifelt.
    Detective Tom Adkins ist überzeugt, daß es zwischen den nun entdeckten Gebeinen des kleinen John Wakefield und dem Verschwinden seines Sohns Tommy eine Verbindung gibt. Wie besessen geht er den Spuren nach. Tatsächlich stößt er bei den Nachforschungen in der Vergangenheit auf Hinweise, die das Netz immer enger um einen jüngst wegen zweier Kindermorde verurteilten und nun im Zuchthaus sitzenden Mann ziehen. Adkins beißt sich an der Idee fest, dieser Täter könne ihm offenbaren, was mit Tommy geschehen ist...

    Der längste Teil des Films zeigt die Geschichte von Matthew: Wie seine Familie buchstäblich verschwindet, und wie er später einen Neuanfang versucht. Nur den kleinen John sieht er nie wieder. Jimmy Bennett spielt ganz rührend den neugierigen, verträumten und vertrauensseligen Jungen, der so ein bißchen in seiner eigenen Gedankenwelt schwebt und ein hinreißend lieber Engel ist.
    Das Bindeglied zwischen diesen Ereignissen des Jahres 1958 und der Gegenwart ist die von James van der Beek gespielte Figur Roggiani. In der Episode, wo er um 50 Jahre gealtert ist, sieht er nicht nur widerlich aus, er ist auch ein regelrechtes Scheusal. Eine Abhandlung zum Motiv des Serienkindermörders bleibt aus.
    Mit ausholenden Nebenhandlungen zwirbelt der Plot allerlei Verdachtsspuren, die aber zu nichts führen. Der Krimi zehrt allein von dem gruseligen Tatbestand. Die Entführung und Ermordung von Kindern ist mithin das Furchtbarste, was es im Arsenal des Verbrechens gibt. Das ungeklärte Verschwinden eines Kindes zerstört Familien, stiehlt auch den Zurückbleibenden ihr Leben. Matthew Wakefield und Tom Adkins erleiden als Väter das gleiche Schicksal, ohne daß sie sich je begegnet waren.
    Tom ist wild entschlossen, den quälenden Zustand der Ungewißheit, der gerade seine Ehe zu sprengen droht, weil Gattin Barb es nicht länger erträgt, zu beenden, indem er mit Hilfe der aufgedeckten Geschehnisse aus der Vergangenheit Tommys Mörder aufspürt.
    Cinematographisch ist der Film eine Katastrophe. Der Regisseur verwendet das Cinemascope Format, welches für monumentale Panoramaaufnahmen in der Totale erfunden wurde, ohne es hier auch nur im entferntesten mit adäquatem Bildmaterial zu füllen. Das Breitbild ist immer nur auf einer Hälfte mit einem Close-up eines Akteur belegt, bei dem auch noch meist der Haarschopf ab der Stirn oben abgeschnitten ist, weil er so nicht ins Bild paßt. Was mag einen Filmschaffenden zu einem so unsachgemäßen Einsatz der Stilmittel geritten haben? (Pino DiNocchio)


    687269 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 84 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Wendecover


    787269 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 87 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Wendecover


    ©   2011 by TAMINGO Media Publishing