GREGS TAGEBUCH 2

  • Film DVD
  • englisch
    95 Min.
    ohne deutsche Untertitel
    687308 UK
  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    95 Min.
    687301 DE
  • Film BLU-RAY
  • deutsch + englisch
    99 Min.
    787309 UK

    Originaltitel: Diary Of A Wimpy Kid 2: Rodrick Rules
    Regie: David Bowers
    Musik: Edward Shearmur
    Darsteller: Zachary Gordon, Devon Bostick, Steve Zahn, Rachael Harris, Peyton List, Ben Hollingsworth, Robert Capron, Michelle Harrison, Owen Best, Grayson Russell, Laine MacNeil, Karan Brar
    USA 2011

    GREGS TAGEBUCH 2 - Gibt's Probleme
    Diary Of A Wimpy Kid 2 - Rodrick Rules

    Greg Heffley kommt in die 7. Klasse. Das ist der große Sprung weg vom peinlichen Kindergarten der Unterstufe und hinein in die richtige Welt der fortgeschrittenen Heranwachsenden. Gleich am ersten Tag erblickt Greg seine neue Flamme, die zu allem Glück auch in seine Klasse kommt. Die schöne reiche Holly Hills zu erobern, das macht sich der Knabe zur Hauptaufgabe für das bevorstehende Schuljahr.
    Der Schauplatz für Gregs Probleme ist allerdings nicht mehr die Schule. Das Schlachtfeld ist jetzt zu Hause in der Familie. Der unausstehliche große Bruder Rodrick wird nicht müde, Greg mit Gemeinheiten zu ärgern. Immer wieder ist der 12jährige das Opfer von Rodricks Boshaftigkeit. Selbst dessen katastrophaler Ruf an der Schule wird dem Junior zum Verhängnis.
    Um der ewigen Zankerei zwischen ihren Söhnen den erzieherischen Kampf anzusagen, startet Mom ein neues Programm: Für jede Stunde, die Greg und Rodrick miteinander verbringen, ohne sich an die Gurgel zu gehen, bekommen sie einen "Mom-Buck". Das Geilste ist, daß sie diese verdienten Taler bei Mom gegen echte Dollars einlösen können. Rodrick wittert in Gestalt seines Brüderchens eine Goldmine. Nur vor seinen fiesen Streichen ist Greg trotzdem nicht sicher. Die hinterhältigen Machenschaften des rüpelhaften Bruders katapultieren Greg von einer Blamage zur nächsten. Unter diesen Umständen bei Holly einen guten Eindruck zu machen, ist wirklich ein Ding der Unmöglichkeit.
    Zur Strafe für ihr flegelhaftes Benehmen müssen die Jungs ein ganzes Wochenende allein zu Hause bleiben. Tatsächlich verstehen sich die Brüder nach diesem aufregenden Wochenende viel besser. Die Eltern wissen ja nicht, was die beiden heimlich getrieben haben. Ein Geheimnis verbindet die Brüder jetzt. Rodrick ist auf einmal richtig nett und hilfsbereit. Mom ist ganz angetan, wie ihr Ältester sich zum Guten gewandelt hat. Hoffnungsvoll fiebert Rodrick dem Auftritt seiner Rockband bei der städtischen Talentshow entgegen. Aber der neue Frieden unter den Brüdern ist fragil. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ihr Geheimnis auffliegt. Moms drakonische Bestrafung kann den erneuten Ausbruch des Bruderkriegs nicht mehr aufhalten. Und wehe wenn Gregs Tagebuch in falsche Hände, etwa in die des gehässigen Bruders fällt...

    Der Autor der "Wimpy Kid" Strichmännchen Comics fungiert bei diesem Film selbst als Produzent, was einigermaßen bedenklich ist. Denn im Vergleich zum feinen Witz des unter der Regie von Thor Freudenthal entstandenen ersten Films ist der zweite Teil nur noch eine Aneinanderreihung von kindischen Gags und Slapstick Einlagen, die in ihren schlimmsten Passagen auch noch von dämlicher Na-na-Musik unterlegt sind.
    Der einzige wirklich witzige Gag ist das Horrorvideo "The Foot", welches sich Greg und sein überfressener Freund Rowley reinziehen.
    Es bleibt also dieser überwiegend alberne Streifen ganz und gar nur in der Wertung wegen der beiden herausragenden Hauptdarsteller, die sich übrigens so frappierend ähnlich sehen, als wären sie wirklich Brüder. Der kanadische Jungschauspieler Devon Bostick beherrscht die clowneske Mimik des durchtriebenen Teenagers Rodrick in der Komödie ebenso perfekt, wie er in einem Drama wie "Adoration" einen tiefsinnigen Charakter spielt.
    Zachary Gordon liefert eine famose Performance mit coolen Auftritten. Wenn der Knabe in Unterhose durch das Seniorenwohnheim flitzt, ist das höchst vergnüglich. Zachary spielt alle diese Szenen sehr effektvoll. Es gelingt dem Nachwuchstalent, perfekt komisch zu sein und dabei vollkommen ernst bei der Sache zu bleiben. Die mangelnde Substanz des Plots fängt der junge Darsteller dennoch nur teilweise auf. Die anderen Kinderfiguren sind zu konturlos, sie gehen in kleinen Nebenrollen unter. Wie der Untertitel "Rodrick Rules" schon sagt, ist der Film ein reines Greg-Rodrick Duell.
    (Pino DiNocchio)



    687308 UK
    Tonspur: Englisch
    Untertitel: E
    Länge: 95 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: My Summer Vacation: My Zoo-Wee Vacation! By Rowley Jefferson; My Magick Summer by Greg Heffley; Gag Reel


    687301 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Spanisch / Italienisch
    Untertitel: D, E + 2 weitere
    Länge: 95 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Meine Sommerferien: "Magick & Monsters-Rollenspiele" von Greg; "Au-weia-Ferien!" von Rowley; Spaß am Set


    787309 UK
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Französisch / Spanisch / Russisch
    Untertitel: D, E + 12 weitere
    Länge: 99 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Audiokommentar; Meine Sommerferien: "Magick & Monsters-Rollenspiele" von Greg; "Au-weia-Ferien!" von Rowley; Spaß am Set; entfallene Szenen, alternatives Ende


    ©   2011 by TAMINGO Media Publishing