DIE LIEBE DER KINDER

  • Film DVD
  • deutsch
    90 Min.
    687421 DE

    Originaltitel: Die Liebe der Kinder
    Regie: Franz Müller
    Musik:  
    Darsteller: Marie-Lou Sellem, Alex Brendemühl, Katharina Derr, Tim Hoffmann
    Deutschland 2009

    DIE LIEBE DER KINDER

    Aus einer Internetbekanntschaft wird ein erstes persönliches Treffen - und trotz des etwas verklemmten Anfangs bald eine Liebesbeziehung. Gartenarchitekt Robert und Bibliothekarin Maren sind mit Anfang 40 beide auf der Suche nach einem neuen Lebensabschnitt. Sie hat eine Tochter von 16 Jahren, er hat einen Sohn im selben Alter. Dem schnellen Entschluß des neuen Paares zusammen wohnen zu wollen, müssen die fast schon erwachsenen Kinder ungefragt folgen. Maren und Vera ziehen in das geräumige Eigenheim von Robert und Daniel ein.
    Während die Elternteile mühsam am Bau ihres gemeinsamen Lebensentwurfs basteln, finden die Jungen sofort ihre gemeinsame Wellenlänge. Die Stiefgeschwister Daniel und Vera verlieben sich. Das unkomplizierte Miteinander der Jugendlichen irritiert Robert und Maren. Schließlich befinden sie sich schon in der Mitte des Lebens, sie haben ganz unterschiedliche Erfahrungen, Interessen und soziale Verflechtungen. Die Beziehung funktioniert nicht, sie wird zur Qual. Für den Drang der liebenden Teenager, ihre Zukunft gemeinsam selbst zu bestimmen, bringen Robert und Maren kein Verständnis auf. Das destruktive Verhalten der Erwachsenen wird auch für die harmonische Verbindung von Daniel und Vera zur Gefahr...

    Wer schon immer der Ansicht war, daß intakte Beziehungskisten ein Hirngespinst sind, findet in dem Film die Bestätigung, braucht sich indessen das zähe Gestocher auch nicht anzusehen. Irgendwie in abgehackten Einzelvorkommnissen äußern sich die Querelen, mit denen Robert und Maren beim Aneinandervorbeileben die Liebe ihrer Kinder auf den Prüfstand stellen. Die Egobrille ist ein wesentliches Hindernis. Es wird offenbar, daß Liebe allein nicht ausreicht. Ohne gemeinsame Vorstellung vom Zusammenleben geht es nicht. Doch wie gesagt, für diese banale Erkenntnis bedarf es des öden deutschen TV-Films nicht. (Pino DiNocchio)



    687421 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: E
    Länge: 90 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Deleted Scenes; Audiokommentar des Regisseurs und der Hauptdarstellerin; Behind the Scenes
    - minus - Covermotiv mit Zensurzeichen überdruckt


    ©   2011 by TAMINGO Media Publishing