HANGTIME - KEIN LEICHTES SPIEL

  • Film DVD
  • deutsch
    92 Min.
    688449 DEnicht mehr im Handel
  • Film BLU-RAY
  • deutsch
    95 Min.
    788449 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Hangtime - Kein leichtes Spiel
    Regie: Wolfgang Groos
    Musik:  
    Darsteller: Max Kidd, Mišel Maticevic, Ralph Kretschmar, Max Fröhlich, Mirjam Weichselbraun, Veit Stübner
    Deutschland 2009

    HANGTIME - KEIN LEICHTES SPIEL

    Basketballtalent Vinz verliert im Alter von 11 Jahren seine Eltern durch einen Autounfall. Der 10 Jahre ältere Bruder Georg, ebenfalls ein aufstrebender Basketballspieler und großes Vorbild für Vinz, übernimmt die Vormundschaft. Die Brüder wohnen zusammen in einer Hochhaussiedlung, umgeben von einem Milieu am unteren Gesellschaftsrand. Kriminalität und Gewalt prägen die soziale Umgangsform. Trotz der schwierigen Umstände schließt Vinz die Schule mit einem guten Abitur ab. Und er ist der Jungstar des lokalen Basketballvereins. Georg fördert die Sportkarriere seines kleinen Bruders. Er möchte Vinz zum Profi machen und ihn in die 1. Bundesliga bringen. Vinz hat aber andere Pläne. Er träumt von einem Studium in den USA, das er sich mit einem Sportstipendium finanzieren will. Zwischen den Brüdern entbrennt ein Konflikt um die Zukunft und den Lebensweg von Vinz. Gerade jetzt lernt Vinz die Polizeischülerin Katie kennen. Das macht seine Entscheidung, gegen den Willen des großen Bruders nach Amerika zu gehen, nicht einfacher...

    Mühsam erzählt Regisseur Wolfgang Groos den Abnabelungsprozeß eines jungen Mannes, der als Waise seit früher Jugend vollständig von seinem großen Bruder abhängig war. Hinter Georgs Ambitionen, aus Vinz einen Bundesliga-Profi zu machen, steht sein eigener Frust. Georg hatte seine eigene Basketballkarriere aufgeben müssen, um nach dem Tod der Eltern für seinen kleinen Bruder dazusein. Seinen verlorenen Lebenstraum will er jetzt auf Vinz übertragen. Aber der ist kein Kind mehr. Zwar hängt er noch immer mit seinen alten Spielplatzkumpels Sammy und Ali ab, und der Plattenbau ist trotz des immer größer werdenden Anteils von Ausländern seine vertraute Heimat, doch der Drang, sich endlich von Georgs Bestimmerei zu lösen, zerrt Vinz so sehr aus der Bahn, daß unter dem enormen Druck seine sportlichen Leistungen versagen. Wenn ein Ballspiel vom Spaß zum selbstgeiselnden Fanatismus wird, bleibt der Verstand auf der Strecke. Für Vinz ist sein Basketballtalent nur ein Hilfsmittel, um aus der Enge seines Heims in die Welt zu entfliehen. Erwachsenwerden bedeutet für ihn, einen guten Beruf zu erlernen. Dafür hat er sich in der Schule durchgeboxt. Sportler ist kein Beruf. Georg muß sich von der Vorstellung verabschieden, seinen Bruder wie ein Zirkustier an der Leine vorzuführen. Georg ist die tragische Figur, weil er am Ende erkennen muß, daß er selbst gar nichts ist außer einem ungelernten Hilfsarbeiter. Sein Opfer für Vinz war größer als er bis dahin realisiert hatte.
    (Pino DiNocchio)



    688449 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 92 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Wendecover; Making of; Bildergalerie, Hörproben des Soundtracks


    788449 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 95 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Wendecover; Making of; Bildergalerie, Hörproben des Soundtracks


    ©   2010 by TAMINGO Media Publishing