HERKULES RETTET DAS WEIHNACHTSFEST

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    85 Min.
    689751 DEnicht mehr im Handel
  • Film BLU-RAY
  • deutsch + englisch
    87 Min.
    789751 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Santa's Dog
    aka: Hercules Saves Christmas
    Filmlänge: DVD 73 Min. / BD 76 Min. ohne Vor- und Abspann
    Regie: Edward Hightower
    Musik:  
    Darsteller: Anthony Robinson, Danny Arroyo, Maggie VandenBerghe, George Maguire, Mackenzie Phillips, Marc McClure, Kathy Garver, Dana Woods, Brad Williams, Arturo Gil, Richard Van Vleet, Ronald Lee Clark
    USA 2011

    HERKULES RETTET DAS WEIHNACHTSFEST - Santa's Dog

    Wo Lausejunge Max Moogle auftaucht, ist Ärger nicht weit. Einmal wieder wegen seiner Dummheiten bei einer Pflegefamilie gescheitert, kehrt Max zwei Tage vor Weihnachten zurück ins Waisenhaus - und trifft im Garten auf einen sprechenden Hund. Hercules ist der Halb-Elf-Halb-Hund, der für Santa die Artig-Unartig-Liste aller Kinder erstellt. Der unartige Max ist in diesem Jahr auserwählt, er soll von Hercules eine Chance erhalten, noch auf die Artig-Liste zu kommen. Dazu muß der Junge beweisen, daß er in der Lage ist, seinen Mitmenschen den Geist der Weihnacht zu vermitteln.
    Santa trägt dem 12jährigen Max aus, dem völlig frustrierten Rick Wilder Weihnachten ins Herz zu bringen. Rick ist ein äußerst übellauniger Kerl, der von seinem fiesen Chef gefeuert und von seiner Freundin verlassen wurde. Max und Hercules müssen diesem unglücklichen Mann mit vielen trickreichen Ideen zu einem neuen Leben verhelfen. Das beginnt mit der Bewerbung für eine Stelle als Verkäufer in Mr. Roscos Spielzeuggeschäft. Von Vorteil ist dabei, daß Hercules durch sein magisches Halsband unsichtbar ist, nur Max kann ihn sehen.
    Hercules hat allerdings ein anderes Problem. Seine Elfenkraft wird immer schwächer. Ohne diese wird er bald nur noch ein ganz normaler Hund sein. Dann gibt es auch noch einen Widersacher, der Santa eins auswischen will. Der böse Rondo setzt Wilders rachsüchtige Mitkonkurrentin um den Job bei Rosco darauf an, das Halsband von Hercules zu entwenden...

    Max hatte schon gar nicht mehr an den Weihnachtsmann geglaubt, da erlebt er ein verrücktes Abenteuer mit Reisen zum Nordpol und mit der Begegnung mit clownesken Gestalten. Die dusseligen Elfen, der sprechende Hund, der infantile Rondo, die durchgeknallte Helen - der ganze Film ist eine kaum zu ertragende Alberei. Teenager Anthony Robinson ist ein bißchen groß geraten für die Rolle eines 12jährigen, ob die Besetzung ulkig sein soll, wer weiß. Man muß es klar sagen, wie es ist: Eine mehr als fantasielose Klischeestory mit miserablen Schauspielern, dümmlichen Dialogen und billigen Kulissen ergibt einfach nur einen schrecklichen Film. Die Modeerscheinung 3D ersetzt bei der Filmproduktion keineswegs Mindeststandards in Sachen inhaltlichen Anspruchs. Auch oder vielleicht genau deswegen ist das Produkt in 2D nicht zuletzt wegen der überkontrastierten Flächenfarben kaum genießbar. Es sieht aus, als hätte das einer mit einer Handykamera aufgenommen. (Pino DiNocchio)



    689731 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: keine
    Länge: 85 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras:  
    - minus - Covermotiv mit Zensurzeichen überdruckt


    789751 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: keine
    Länge: 87 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: enthält zusätzlich 3D Fassung
    - minus - Covermotiv mit Zensurzeichen überdruckt


    ©   2012 by TAMINGO Media Publishing