LUCKY MEIN FREUND MIT DEM RÜSSEL

  • Film DVD
  • deutsch
    88 Min.
    693143 DEnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch
    88 Min.
    693145 DE

    Originaltitel: My Lucky Elephant
    Filmlänge: 85 Min. ohne Abspann
    Regie: Eric Schwab
    Musik:  
    Darsteller: First Khunchan, Tayarat Pradittan, Wallop Thearatong, Charlie Sungkawess, Georges Levillain, Thanapath Singamrat, Pongsanart Vinsiri
    Thailand / USA 2013

    LUCKY MEIN FREUND MIT DEM RÜSSEL - My Lucky Elephant

    Im thailändischen Dschungel freunden sich zwei Waisenkinder an: ein kleiner Menschenjunge und ein kleiner Elefant. Schnell hat der Junge das Tier folgsam gemacht, und so kann er mit dem Elefanten hier und da Arbeit finden. Für den Jungen ist es ein Glücksfall, deshalb nennt er seinen neuen Freund mit dem Rüssel auch Lucky.
    Die Suche nach Arbeit führt die beiden schließlich in die Stadt. Dort ist es laut und eng, kein guter Platz für Elefanten. Doch auch in der Stadt wird gelegentlich ein fleißiger Elefant gebraucht. Lucky begegnet der Elefantendame Candy. Plötzlich hat er nur noch Unsinn im Kopf. Sein junger Mahout begreift nicht, weshalb sich Lucky so störrisch und ungezogen benimmt. Trotzdem verliert der Junge nie den Mut. Ihm fällt immer etwas ein, wie er Geld für Essen verdienen kann, sei es auch noch so mühselig.
    Als Lucky sich verletzt, geht er zwei Schurken in die Falle, die ihn verkaufen wollen. Lucky und sein Mahout können fliehen. Sie kommen zu einer Malschule, wo künstlerisch begabte Elefanten mit dem Rüssel Bilder malen. Dort findet Lucky auch seine Geliebte Candy wieder. Nur kitschige Blumenbilder, die sich an Touristen verkaufen lassen, will der eigensinnige Lucky partout nicht malen. Ihm steht der Sinn mehr nach abstrakter Kunst. Wild und aufregend komponiert er die Farben und Formen, sodaß der Direktor der Malschule bald jede Hoffnung aufgibt. Jetzt muß Luckys Rüsselkleckserei nur noch als große Kunst entdeckt werden...

    Wie Kinder in anderen Ländern leben, zeigt das moderne Märchen am Beispiel Thailands. Prächtige Aufnahmen von asiatischen Elefanten leiten den Film ein. Der Junge und sein Elefant gehen als Tagelöhner arbeiten, um ihr Futter zu verdienen. Daß Kinder arbeiten, ist in vielen Teilen der Welt selbstverständlich. Viel mehr als einen vollen Magen braucht es in tropischen Zonen auch nicht. Der Anblick einer kahlgeschlagenen Urwaldfläche, wo der Junge mit seinem Elefanten im Holztransport tätig ist, bis der Waldbestand zur Neige geht, führt den schlimmen Raubbau an der Natur vor. Das ist noch immer Realität, auch in Thailand.
    Einen Schnitzer haben sich die Produzenten beim chronologischen Verlauf der Handlung erlaubt. Als er das Holzfällerlager verläßt, ist der anfangs so kleine Lucky zu einem geschlechtsreifen Jungbullen mit langen Stoßzähnen gewachsen - wofür ein Elefant von Natur aus wenigstens zehn bis fünfzehn Jahre braucht - während der Menschenjunge so gut wie nicht größer geworden ist. Sieht man von dem elefantösen Wachstumsbeschleuniger ab, kann man die Geschichte mit authentischen Aufnahmen vom bunten Straßenbild einer thailändischen Stadt weiter verfolgen, wo sich der ungeheuer selbstbewußte Junge auf dem Rücken seines Elefanten zwischen Autokolonnen und Fußvolk als Verkehrsteilnehmer ungeniert seinen Weg bahnt.
    Der kleine Hauptdarsteller First Khunchan ist ganz auf die hinwendungsvolle Arbeit mit seinem mächtigen Tier konzentriert, mit dem er so souverän umgeht wie ein Kind in Tokio mit seinem Taschencomputer. Das Mädchen Oh, Candys Besitzerin, ist ein gutes Stück älter und ziemlich hochnäsig gegenüber dem Jungen. Weil aber beide Kinder ihre Elefanten nicht davon abhalten können, ihrem natürlichen Trieb zu folgen, endet die Geschichte anders als man es zu Beginn von so einem Märchen vermutet hätte. Die Elefanten sind doch klüger als menschliche Geschichtenschreiber. (Pino DiNocchio)



    693143 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 88 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Wendecover
    - minus - Es fehlt der englische Originalton


    693145 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 88 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Wendecover
    - minus - Es fehlt der englische Originalton


    ©   2014 by TAMINGO Media Publishing