THE VISIT

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    90 Min.
    699359 DE
  • Film BLU-RAY
  • deutsch + englisch
    94 Min.
    799359 DE

    Originaltitel: The Visit
    Filmlänge: DVD 86 Min. ohne Abspann
    Regie: M. Night Shyamalan
    Musik:  
    Darsteller: Olivia DeJonge, Ed Oxenbould, Deanna Dunagan, Peter McRobbie, Kathryn Hahn, Celia Keenan-Bolger, Patch Darragh, Ocean James, Seamus Moroney
    USA 2015

    THE VISIT

    Vor 19 Jahren hatte Loretta mit ihren Eltern gebrochen. Jetzt suchen diese Kontakt zu den Enkeln. Die Geschwister Becca und Tyler sind gespannt, ihre Großeltern kennenzulernen. Während Loretta sich einen Urlaub in der Karibik gönnt, schickt sie die Kinder für eine Woche zu einem Besuch bei Oma und Opa auf deren Farm ins winterliche Pennsylvania.
    Die zwei Teenager haben einen Hang zur selbstdarstellenden Theatralik. Von dem Erkundungstrip in die Kindheit ihrer Mutter erstellen sie eine Videodokumentation. Schnell bemerken sie, daß die netten Großeltern reichlich merkwürdige Menschen sind. So sehr Oma und Opa ihr absonderliches Verhalten mit kreativen Ausreden zu erklären versuchen, das Mißtrauen von Becca und Tyler wird nicht kleiner.
    "Meine Eltern waren schon damals schräge Vögel", versucht Loretta die Kinder am Telefon zu beruhigen. Vergeblich forschen sie im Haus nach, welche Geheimnisse die Großeltern verbergen. Nur selten sind die kleinen Gäste unbeobachtet. Um halb Zehn ist Bettruhe. Dann dürfen die Kinder das Zimmer nicht mehr verlassen. Was in der Nacht draußen vor sich geht, ist höchst verstörend. Die Lage wird immer bedrohlicher. Das sind nicht einfach nur verwirrte alte Leute. Als die Geschwister erfahren, in wessen Gewalt sie sich befinden, gibt es kein Entkommen mehr...

    Das Ende des Schreckens bestätigt für wenige Sekunden in Klang und Bild mit einer kurzen Reminiszenz an die von UFO-Ängsten geprägten Science Fiction Filme der 1950er Jahre den Eindruck, daß sich die unheimlichen Großeltern wie die von Aliens gesteuerten Menschen in "Invaders from Mars", "Body Snatchers" und ähnlichen Gruselstreifen bewegen. Blitzlichter, die vielleicht eine Idee von dem geben, was "The Visit" hätte werden wollen.
    M. Night Shyamalan sorgt mit einem langweiligen Film für Enttäuschung auf ganzer Linie. Statt einer magischen Aufflösung des Rätsels gibt es im Finale nur chaotisch aufgenommene Randale. Davor verfolgt der Zuschauer die beiden Teenager, wie sie die Beobachtungen bei den merkwürdigen Großeltern digital festhalten.
    Mit der Videokamera interviewen die 15jährige Becca und der 13jährige Tyler sich gegenseitig. Dabei setzen sie sich mit den Ängsten auseinander, die das Fehlen ihres Vaters verursacht hat. Seit er vor langer Zeit die Familie verließ, hat sich sein Desinteresse als tiefe Verletzung in die Seelen der Kinder eingefressen und Komplexe verursacht, von denen sich Becca durch das Kennenlernen der Großeltern eigentlich befreien will.
    Der aus Australien stammende Jungdarsteller Ed Oxenbould ist mit seinem bestechenden Blick brillant, wenn er in Portraitaufnahmen Monologe und Ansagen in die Kameralinse spricht. Die Lebendigkeit in seinem Augenspiel und in den feinen mimischen Gesichtszügen zeigt, wie er die Rolle intuitiv umsetzt. Die Phrasierung in seiner Sprache ist exzellent ausdifferenziert. Es macht nicht den Eindruck, als seien die Nuancen einstudiert. Der Junge ist mit natürlicher Begeisterung beim Spiel. Ed Oxenbould setzt als kreatives Energiebündel seine eigenen Akzente. Es ist eine Freude, diesem fantastischen Schauspieltalent zuzusehen. Und Rap-Songs performen kann er auch. Geheimtip ist die Szene mit dem Titel "Tyler Internalizes What Happened the Night Before in a Self-Reflecting Manner" ("Tyler verinnerlicht selbstreflektiert, was in der letzten Nacht passiert ist"), die es nicht in den Film, zum Glück aber als deleted Scene auf die DVD geschafft hat. (Pino DiNocchio)



    699359 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Französisch / Italienisch / Spanisch / Türkisch / Hindi
    Untertitel: D, E + 13 weitere
    Länge: 90 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Wendecover, Unveröffentlichte Szenen, Alternatives Ende, englische Audiodeskription


    799359 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Französisch / Italienisch / Spanisch / Hindi
    Untertitel: D, E + 12 weitere
    Länge: 94 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Wendecover, Unveröffentlichte Szenen, Alternatives Ende, englische Audiodeskription, Making of, Beccas Fotos


    ©   2016 by TAMINGO Media Publishing