DIE KINDER DER VERDAMMTEN

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    86 Min.
    614269 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Children Of The Damned
    Regie: Anton Leader
    Musik:  
    Darsteller: Ian Hendry, Alan Badel, Barbara Ferris, Alfred Burke, Clive Powell, Yoke-Moon Lee, Roberta Rex, Gerald Delsol, Mahdu Mathen, Frank Summerscale
    Großbritannien 1963

    DIE KINDER DER VERDAMMTEN

    Professor Lewellin macht an der Londoner Universität für eine weltweite Untersuchung der Vereinten Nationen Intelligenztests mit Kindern. Dabei fällt ein Junge auf, dessen Intelligenz so hoch ist, daß es alle Skalen sprengt. Pauls Mutter will von den Forschern nichts wissen, sie verweist sie von der Tür - aus gutem Grund: sie hat das Kind als Jungfrau geboren, ohne sich das erklären zu können.
    In anderen Erdteilen werden bei der Studie 5 weitere Kinder gefunden, die exakt dieselben Intelligenzwerte haben wie Paul. Und alle haben auch denselben familiären Hintergrund: eine hysterische Mutter und keinen Vater.
    Man bringt alle Kinder nach London. Schnell nimmt die Sache eine politische Brisanz an. Die Geheimdienste aus den Herkunftsländern der Kinder wollen ihre hochintelligenten Sprößlinge nicht den Briten überlassen. Russen und Inder wollen das gewaltige geistige Potential selbst nutzen. Sie begreifen rasch, daß ein einzelnes Land einen enormen Vorsprung hätte, wenn es allein über die hochbegabten Kinder verfügen würde.
    Während sich Diplomaten und Wissenschaftler noch zanken, ergreifen die 6 Kinder unbemerkt die Initiative. Sie stehlen sich aus den Botschaften, in denen sie untergebracht sind, davon und versammeln sich in einer leerstehenden, halb verfallenen Kirche, wo sie ihr Quartier einrichten. Pauls Tante Susan machen sie zu ihrer willenlosen Begleiterin, die sich um sie kümmern soll und nach außen hin als ihr Sprachrohr dient.
    Die zwei Mädchen und vier Jungen aus verschiedenen Ländern verständigen sich telepathisch. Sie können auch die Gedanken der Menschen lesen und sie durch telepathische Befehle beherrschen, so wie Mark seinen Hund kontrolliert, der ihn stets begleitet. Als die Wissenschaftler in die Kirche eindringen und dabei Marks Hund erschossen wird, entfesseln die Kinder eine grausame Rache. Sie verschanzen sich in dem Gemäuer und bauen technische Geräte, mit denen sie jeden Angriffsversuch abwehren können. Politiker und Militärs sind alarmiert. Niemand weiß, wer diese hochintelligenten Kinder sind, woher sie kommen, und ob sie überhaupt Menschen sind. Lewellin und seine Kollegen glauben bei der Untersuchung der Blutzellen an eine Mutation, bei der die Evolution einen Sprung von 1 Million Jahre in die Zukunft gemacht hat. Doch der wissenschaftlichen Faszination steht sie Sorge um die Sicherheit und das Überleben der gegenwärtigen Spezies Mensch gegenüber. Gegen eine derart überlegene Rasse hätte der heutige Mensch keinerlei Chance. Es bleibt nur eine Wahl: diese unheimlichen Kinder müssen vernichtet werden...

    Zwar wird der Film als Fortsetzung von "Das Dorf der Verdammten" verkauft, jedoch steht diese Geschichte hier in keinem wirklichen Zusammenhang mit den Ereignissen um die außerirdischen Kinder von Midwich. Es ist weit hergeholt, daß es sich um jeweils einzelne Überlebende jener seinerzeit bei den Blackouts in mehreren Teilen der Welt jungfräulich empfangenen Alienkinder handeln soll.
    Der gesamte Plot ist hauptsächlich als Politkrimi einzustufen, welcher stark unter dem Einfluß des Kalten Krieges steht. Der Hauptgegenspieler Großbritanniens in einer Atmosphäre allgegenwärtigen Mißtrauens ist der sowjetische Botschafter; an zweiter Stelle stehen die Inder, die ihre gerade erst erhaltene Souveränität verbissen verteidigen. Der Machtkampf der Nationen überlagert das eigentliche Wesen der Kinder. Erst dadurch werden ihre überlegenen Fähigkeiten so gefährlich. Horrorszenen und Science Fiction Elemente bietet der Film kaum. Und der Ausgang ist enttäuschend, denn er bietet alles andere als eine intelligente Lösung der Krise. (Pino DiNocchio)


    614269 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Spanisch
    Untertitel: D, E + 8 weitere
    Länge: 86 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85 - s/w
    Extras:  


    ©   2006 / 2008 by TAMINGO Media Publishing