BRAINSCAN

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    92 Min.
    620629 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Brainscan
    Regie: John Flynn
    Musik: George S. Clinton
    Darsteller: Edward Furlong, Frank Langella, Amy Hargreaves, Jamie Marsh, T. Ryder Smith
    USA 1994

    BRAINSCAN

    Teenager Michael ist versessen auf blutige Horrorfilme und brutale Computerspiele. Seit er vor einigen Jahren schwer verletzt einen Autounfall überlebt hat, bei dem seine Mutter starb, hinkt Michael mit dem zusammengeflickten Bein. Noch immer hat er Alpträume von dem grauenhaften Geschehen. Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, üben die Gewaltfantasien in den Filmen auf den 16jährigen eine morbide Faszination aus. Nach der Schule zieht er sich in sein Zimmer zurück und spielt am Computer oder beobachtet heimlich durchs Fenster die Nachbarstochter Kimberly.
    Während Michael für einige Tage allein im Haus ist, weil sein Vater geschäftlich verreist ist, stößt er auf die Werbung für ein interaktives Spiel einer völlig neuen Art. "Brainscan" soll den absoluten Thrill verschaffen: Der Spieler erlebt und fühlt alles so, als wäre es echt! Nach einem Anruf bei der Herstellerfirma findet Michael im Briefkasten die CD mit dem Spiel "Brainscan". Einmal gestartet, ist das Spiel nicht mehr zu stoppen. Jeder Versuch vor dem Ende auszusteigen ist vergeblich.
    Tatsächlich erlebt Michael in seinem Bewußtsein, wie ein Mann in seinem Haus mit dem Küchenmesser abgeschlachtet wird, in allen Details aus der Perspektive des Mörders. Als besondere Trophäe hackt der Mörder der Leiche einen Fuß ab.
    Am nächsten Tag erfährt Michael aus den Nachrichten, daß dieser Mord direkt in der Nachbarschaft genau so stattgefunden hat, wie er es beim Spielen von "Brainscan" gesehen hat. Und bei sich im Eisschrank findet er den abgetrennten Fuß des Mordopfers! Hat er das getan? Das ist mehr als gruselig! Und das Spiel läuft weiter, ohne daß Michael es verhindern kann. Der virtuelle Gegenspieler Trickster taucht aus "Brainscan" auf und treibt Michael zur nächsten Runde. Nun muß der Junge Spuren und Zeugen seiner grausigen Mordtat beseitigen, was nicht weniger bedeutet, als daß er noch weitere Menschen töten muß - auch seine Freunde...

    Das ist ein wirklich genialer Teen-Horrorfilm. Es ist eine richtige echte Horrorstory und gleichzeitig eine bissige schwarze Satire auf den jugendlichen Horrorfan. Sowas kommt von sowas - liebe Kinder, da seht ihr, was passieren kann, wenn ihr euch in Computerspiele so hineinsteigert, daß ihr darin hängen bleibt.
    Der Teenager wird im Spiel mit seinem Ich konfrontiert, mit seinen abartigen Gelüsten auf Gewaltvideos und Tod. (Pino DiNocchio)


    620629 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Länge: 92 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Wendecover, Making of, Interviewausschnitte, Trailer


    ©   2005 / 2009 by TAMINGO Media Publishing