800 BULLETS

  • Film DVD
  • deutsch + spanisch
    121 Min.
    639449 DEnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch + spanisch
    121 Min.
    639447 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: 800 Balas
    Regie: Alex de la Iglesia
    Musik:  
    Darsteller: Sancho Gracia, Luis Castro, Carmen Maura, Angel de Andres Lopez, Eusebio Poncela, Telere Pavez
    Spanien 2002

    800 BULLETS

    Beim Umzug in ein neues Haus findet der neugierige Carlos in den persönlichen Sachen seiner Mutter ein Foto von einem Cowboy. Ist das sein verstorbener Vater? Die Mutter schweigt. Die Großmutter verrät dem Jungen, daß sein Großvater früher unter der Sonne von Almeria Westernfilme gedreht hat. Auch Carlos Vater war dabei, bis er bei einem Unfall tödlich verunglückte. Seither vegetiert Großvater Julian dem Alkohol verfallen in Almeria dahin.
    Carlos nutzt einen Schulausflug ins Skilager, um sich abzusetzen. Gut daß ihm die Mama für den Notfall eine Kreditkarte zugesteckt hat. Mit dem Taxi läßt sich der Bengel in das berühmte Filmdorf in der südspanischen Felsenwüste fahren. Filme werden dort schon lange nicht mehr gedreht. Großvater Julian und ein paar abgehalfterte Schauspieler veranstalten in den alten Kulissen eine heruntergekommene Wildwest-Show für ein paar verirrte Touristen. Julian ist ein frustrierter alter Mann, der mit übermäßigem Genuß von Whiskey und Zigarren vergeblich versucht, endlich ins Grab zu kommen. Er trauert seiner glorreichen Vergangenheit als Stuntman für große Stars nach. Sogar Clint Eastwood hatte er einst gedoubelt. Beweise gibt es natürlich nicht, denn es sollte ja niemand merken, daß bei den waghalsigen Szenen ein anderer im Kostüm des Schauspielers steckt. Am meisten grämt Julian aber, daß seine Schwiegertochter ihm die Schuld am Unfalltod seines Sohnes gibt. Deshalb ist er auch gar nicht erfreut, als plötzlich sein Enkelkind vor ihm steht. Grantig jagt er den Jungen wieder weg.
    Als kurz darauf die Polizei zu einer Razzia anrückt und den Tresor der "Bank" ausnimmt, um die dort versteckten Haschischvorräte zu beschlagnahmen, hält das anwesende Publikum das noch für einen Teil der Show. Doch Julian wird wirklich verhaftet. Seine Kumpane können Carlos gerade noch einholen, damit der Junge seinen Opa mit der Kreditkarte auf Kaution aus dem Kittchen hauen kann. Von dem Moment an sind Großvater und Enkelsohn ein Team. Der Junge macht dem Großvater, den er bewundert, Beine. Der alte Mann blüht wieder auf. Mit neuer Energie füllt er das Westerndorf wieder mit Leben. Und der unbescholtene Carlos wird im Saloon zwischen Saufgelagen und forschen Freudenmädchen in das Leben der erwachsenen Männer eingeführt.
    Inzwischen hat man im Skilager das Verschwinden des Schülers bemerkt. Mutter Laura ahnt, wo der Junior steckt. Sie schwört Julian, ihn nun endgültig zu vernichten. Ihr fällt auch gleich ein Racheplan ein. Sie und ihre Geschäftspartner haben zufällig gerade eine gute Verwendung für das Gelände der verfallenen Westernstadt. Sie schanzt das Land einem Investor zu, der dort einen modernen Vergnügungspark errichten will. So kampflos gibt Julian seine Westernstadt aber nicht an Bulldozer und Polizeiknüppel auf. Beim nächsten Einkauf im Waffengeschäft wählt er statt der üblichen Platzpatronen echte Munition. 800 Kugeln! Am nächsten Tag erlebt der kleine Ort bei Almeria eine Western-Show, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat...

    Die Spanier liefern eine herrliche Persiflage auf die US-amerikanische Baller-Mentalität. In den Vereinigten Saaten gibt es eine Kontinuität von der Wildwest Ära bis in die Gegenwart: es wird geschossen, was das Zeug hält - auch mit Kanonen auf Spatzen. So schaukelt sich die Auseinandersetzung um die paar Bretterbuden zu einer aberwitzigen Schlacht auf.
    In Spanien wurden tatsächlich seinerzeit Spaghetti-Western gedreht, weil die Landschaft dem nordamerikanischen Westen ähnelt. Ganz clever verbinden sich im Plot ein Familienzwist und das Schicksal eines gescheiterten Mannes mit der Verulkung des Mythos von der Zeit der großen Filmstars. Die Hauptfigur ist der gealterte Stuntman Julian, der von seinem früheren Leben nicht loslassen kann. "800 Balas" besitzt viel schrägen Humor. Die Akteure verschmelzen mit ihrer Western-Show, ohne das so richtig zu merken. Genüßlich ist auch die Szene, wo Knabe Carlos im Bett von einer Nutte praktische Anleitung in der Handhabung weiblicher Brüste erhält. (Pino DiNocchio)


    639449 DE
    Tonspur: Deutsch / Spanisch
    Untertitel: D
    Länge: 121 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Making of, Deleted Scenes, Storyboard Vergleich, Alternatives Ende, Interviews


    639447 DE - mit Wendecover -
    Tonspur: Deutsch / Spanisch
    Untertitel: D
    Länge: 121 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:2.35
    Extras: Wendecover, Making of, Deleted Scenes, Storyboard Vergleich, Alternatives Ende, Interviews


    ©   2007 by TAMINGO Media Publishing