DIE ANDERE MUTTER

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    102 Min.
    642329 UKnicht mehr im Handel
  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    102 Min.
    642327 DEnicht mehr im Handel
    Originaltitel: Losing Isaiah
    Regie: Stephen Gyllenhaal
    Musik: Mark Isham
    Darsteller: Jessica Lange, Halle Berry, David Strathairn, Cuba Gooding jr., Daisy Eagan, Marc John Jefferies, Samuel L. Jackson, Donovon Ian H. McKnight, Regina Taylor
    USA 1995

    DIE ANDERE MUTTER - Losing Isaiah

    In einem Elendsviertel einer US-Großstadt legt die junge farbige Mutter Khaila Richards ihr schreiendes Baby in einem Müllhaufen ab, damit sie sich in Ruhe ihrem nächsten Drogenrausch hingeben kann.
    In der Klinik verliert die weiße Sozialarbeiterin Margaret Lewin ihr Herz an das in letzter Sekunde von Müllmännern gerettete Baby. Sie nimmt den kleinen Isaiah in ihrer Familie als Pflegekind auf. Nach wenigen Jahren wird auch die formale Adoption des Findelkinds vollzogen.
    Khaila war zwischenzeitlich im Knast, im Arbeitslager und im Entzug. Jetzt versucht sie im Leben Fuß zu fassen. Sie erfährt, daß ihr seinerzeit im Müll entsorgtes Kind bei einer weißen Familie lebt. Khaila will den Jungen wieder haben. Unterstützt von schwarzen Aktivisten setzt sie Himmel und Hölle in Bewegung, um den kleinen Isaiah seiner gewohnten Umgebung zu entreißen. Schließlich ist sie die leibliche Mutter...

    Der Streit zwischen biologischem Elternteil und den Eltern, zu denen das Kind seine soziale Bindung hat, ist ein Dauerthema in US-amerikanischen Familiengerichtsfilmen. Bei "Losing Isaiah" kommt noch die feindselige Gesinnung zwischen Schwarzen und Weißen dazu. Die Schwarzen um Khaila bauen die ehemalige drogensüchtige Straßengammlerin mit Wohltätigkeitsgeldern zu einer schicken Frau mit einer sauberen Fassade auf. So wollen sie das Gericht bei der Anfechtung der Adoption von der mütterlichen Kompetenz Khailas überzeugen. Das Spiel ist durchschaubar. Was wirklich zieht, ist die rassistische Argumentationslinie. Sie vertreten offen die Ansicht, ein schwarzes Kind gehöre zu einer schwarzen Mutter. Die Rassenunterschiede, welche die weiße Familie Lewin längst hinter sich gelassen hat, sitzen bei den Schwarzen augenscheinlich noch so tief, daß sie sich in eine Selbstsegregation begeben. Weiße seien nicht fähig, ein schwarzes Kind aufzuziehen, behauptet Khailas Anwalt. Rückenwind erhält er dabei von rassistischen Weißen.
    Das Kind wird nach richterlichem Beschluß wie ein Stück Vieh aus seinem Zuhause bei den Lewins abgeholt und verfrachtet zu einer ihm fremden Frau in eine fremde Wohnung in eine fremde Umgebung. Das seelische Trauma, welches Isaiah dabei erleidet, nimmt das Gericht in Kauf, weil es für wichtiger befunden wird, daß das Kind unter Menschen seiner Hautfarbe aufwächst. Auch daß Familie Lewin unter dem Verlust des über alles geliebten Adoptivkindes zerbricht, ist egal.
    Erst nach langen quälenden Wochen, in denen der kleine Junge sich wechselweise verschließt und verweigert oder mit Wutanfällen rebelliert, muß Khaila einsehen, daß die gewaltsame Durchsetzung ihres egoistischen Besitzanspruchs das Kind zerstört.
    Der kleine Marc John Jefferies spielt in zahlreichen Szenen den fröhlichen, aufgedrehten Isaiah, der bei den Adoptiveltern und der großen Teenie Schwester Hannah endlos glücklich ist, und der seine abweichende Hautfarbe überhaupt nicht als etwas Besonderes registriert. Vom Moment seiner Wegführung aus der heimischen Familie an spielt der gerade mal fünfjährige Knirps mit erstaunlicher Wandlungsfähigkeit einen veränderten Isaiah im Schockzustand. Jessica Lange und Halle Berry liefern sich ein hochemotionales Duell, bei dem es nicht nur darum geht, wer die bessere Mutter ist, sondern auch darum, wie rassistisch durchsetzt die Sorgerechtssprechung in den USA noch immer ist. (Pino DiNocchio)


    642329 UK
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Französisch / Spanisch / Italienisch
    Untertitel: D, E + 22 weitere
    Länge: 102 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras:  


    642327 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch / Französisch / Spanisch / Italienisch
    Untertitel: D, E + 22 weitere
    Länge: 102 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras:  


    ©   2003 / 2012 by TAMINGO Media Publishing