MARABUNTA

  • Film DVD
  • deutsch
    90 Min.
    644923 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Legion Of Fire: Killer Ants
    Regie: Jim Charleston, George Manasse
    Musik: Daniel Licht
    Darsteller: Mitch Pileggi, Julia Campbell, Eric Lutes, Jeremy Foley, Patrick Fugit, Bill Osborn, Don Shanks
    USA 1998

    MARABUNTA - Die Killerameisen greifen an
    Legion Of Fire - Killer Ants

    Vulkanische Aktivitäten sind die Ursache für eine Erwärmung des Bodens in Alaska. Mit Treibholz von einem gesunkenen Frachter aus Südamerika angelandet, hat sich nun eine tropische Ameisenart in Alaska in einem Städtchen unterhalb eines Staudamms angesiedelt. Die fleischfressenden Krabbelviecher skelettieren in weniger als einer Stunde gleichermaßen ganze Elche wie auch Menschen. Ähnlich wie Termiten errichten die Ameisen riesige kegelförmige Bauten in der Landschaft.
    Mehrere Menschen, die es nicht lassen können, auf so ein Ding raufzuklettern und hineinzugucken, werden in den Krater gezogen und verspeist. Diese Erdhügel sind die Eingänge zu den weitverzweigten unterirdischen Gangsystemen der Ameisenkolonien, Dort sammeln sich die in Staaten organisierten Tiere für ihren nächsten koordinierten Beutezug. Mit geometrischer Genauigkeit rücken sie in 30 Grad Schritten kreisförmig vor.
    Zufällig verbringt der Insektenforscher Dr. Jim Conrad aus Los Angeles gerade ein paar Urlaubstage bei einem alten Kumpel in Alaska. Jim identifiziert die Ameisen als die südamerikanische Marabunta. Er braut im Chemiesaal der Schule zusammen mit der Lehrerin ein Abwehrmittel aus der einzigen Substanz, die die Ameisen nicht ausstehen können: ein Extrakt aus einem Käfer, von dem er zufällig immer ein totes Exemplar bei sich trägt. Die Stadt wird evakuiert. Jim und Laura nehmen gemeinsam mit Sheriff Croy und dessen jungem Sohn Chad den Kampf gegen die Invasion der Killerameisen auf...

    Das ist wieder so ein Monstertrash B-Film, bei dem nur das dämliche Verhalten der Akteure gruselig ist. Die Ameisen sind total harmlos, es gibt keine Ekelszenen mit lebendig gefressenen Menschen. Die Vorgehensweise gegen die Insektenplage ist zum Brüllen komisch. Der ganze Landkreis ist praktisch schon schwarz vor lauter Ameisen, und zwei Leute stehen mittendrin und wollen das Problem mit einem selbstgebastelten Flammenwerfer und einem Liter Brühe lösen. Nach der Räumung der Stadt wird die Zufahrtsstraße gesprengt - um den Ameisen den Weg abzuschneiden, oder was? Schließlich sprengen die Helden mit gerade mal einer handvoll Dynamitstangen den kompletten Damm des Stausees - der allerdings auch nicht größer ist als ein Ostseedeich - könnte also durchaus funktionieren, die Ameisen mit der Sintflut zu ersäufen.
    (Pino DiNocchio)


    644923 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: keine
    Länge: 90 Min.
    Bild: 4:3 Vollbild 1:1.33
    Extras:  
    - minus -es fehlt der englische Originalton


    ©   2004 / 2006 by TAMINGO Media Publishing