DIE GEZEICHNETEN

  • Film DVD
  • deutsch + englisch
    105 Min.
    670499 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: The Search
    Regie: Fred Zinnemann
    Musik:  
    Darsteller: Montgomery Clift, Ivan Jandl, Jarmila Novotna, Aline MacMahon, Wendell Corey
    Schweiz / USA 1948

    DIE GEZEICHNETEN - The Search

    Deutschland unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Aus dem Osten werden die aus KZs befreiten Waisenkinder in Heime in der amerikanischen Besatzungszone gebracht. Die Kinder sind total verängstigt und stehen unter dem Schock ihrer furchtbaren Erlebnisse. Weil sie glauben, man wolle sie erneut einsperren und mißhandeln, brechen sie beim Transport aus und flüchten vor den Uniformierten. Unter ihnen ist der 9 Jahre alte tschechische Junge Karel.
    Ein amerikanischer Soldat gabelt den ausgehungerten Streuner zwischen den Trümmern auf. Ralph Stevenson, genannt Steve, schließt den süßen Fratz sofort in sein Herz. Er nimmt ihn mit sich in seine Unterkunft und kümmert sich um sein Wohl. Nur langsam und zaghaft kann der Junge wieder neues Vertrauen in einen Menschen fassen. Steve braucht dabei viel Geduld und Einfühlsamkeit und muß in seiner Bude etliche Scherben in Kauf nehmen. Doch er läßt nicht locker. Bald ist er fest entschlossen, seinen kleinen Schützling nach Amerika mitzunehmen und ihn zu adoptieren.
    Unterdessen reist Karels Mutter Hannah durch Deutschland von einem Waisenhaus zum nächsten und sucht verzweifelt ihren Sohn. Schließlich findet sich in einem Kinderheim eine Spur, aber durch eine Verwechslung glaubt man, Karel sei bei der Flucht im Fluß ertrunken. Die Schwester überredet Hannah, für eine Weile als Betreuerin in dem Heim zu bleiben, weil sie so gut mit den Kindern umgehen kann. Hannah ahnt nicht, daß ganz in der Nähe die letzten Vorbereitungen laufen für Karels Reise in ein neues Leben...

    Der Film wurde 1948 als amerikanische-schweizerische Koproduktion an Originalschauplätzen im zerstörten Deutschland gedreht. Die fiktive Geschichte hat fast zeitdokumentarischen Charakter. Alles ist überaus realistisch und aus nächster Nähe so dargestellt, wie es zu jener Zeit war - oder sich hätte abspielen können. Diese Nähe verleiht dem Film die niederschmetternde Authentizität von Trauer und Verzweiflung und auch Hoffnung, wie es keine in späteren Jahren entstandene Produktion über das erste Nachkriegsjahr erreichen konnte. Trotz glücklichem Ende ein schreckliches Kinderschicksal. (Pino DiNocchio)


    670499 DE
    Tonspur: Deutsch / Englisch
    Untertitel: D
    Bild: 4:3 Vollbild 1:1.33 - s/w
    Extras:


    ©   2000 / 2007 by TAMINGO Media Publishing