KLASSENFAHRT

  • Film DVD
  • deutsch + französisch
    ? Min.
    670079noch nicht erschienen

    Originaltitel: La classe de neige
    Regie: Claude Miller
    Musik:  
    Darsteller: Clément van den Bergh, Lokman Nalcakan, François Roy, Yves Verhoeven, Emmanuelle Bercot
    Frankreich 1998

    KLASSENFAHRT - LA CLASSE DE NEIGE

    Für Nicolas beginnt die Klassenfahrt ins Skilager ungewöhnlich. Weil sich kurz zuvor ein schreckliches Unglück mit einem Schulbus ereignet hat, fährt der paranoide Vater seinen Sohn lieber selbst mit dem Auto in die Berge. Dabei bleibt die Reisetasche im Wagen liegen, und Nicolas muß sich Kleider und Sachen von einem Kameraden leihen. Manchmal macht Nicolas nachts ins Bett, wenn er einen Alptraum hat. Es wäre besonders peinlich, wenn das im Schullandheim passieren würde. Aber nicht nur in der Nacht verfolgen den stillen und nachdenklichen Jungen Horrorvorstellungen. Auch tagsüber ist er ein Träumer. Geradezu besessen ist er von der Vorstellung, Organhändler würden kleine Kinder entführen und ihnen Organe herausoperieren. Sie sind überall! Sie lauern auch beim Schullandheim um zuzugreifen, sobald sie einen Jungen draußen allein erwischen.
    Dann wird im Dorf ein einheimischer Junge vermißt. Wenig später wird er ermordet aufgefunden. Waren es die Organhändler? Die Wahrheit ist nicht schrecklicher, als Nicolas schlimmster Alptraum...

    Geschickt mixt der Film die Alptraumsequenzen und Horrorfantasien des Schülers mit der realen Handlung, sodaß man sich nicht immer gleich sicher sein kann, ob die Bilder Wirklichkeit oder Traum zeigen. Dazu kommen auch noch Rückblenden in Erlebnisse und Gespräche, die Nicholas mit seinem Vater hatte. Schließlich fließen die verschiedenen Ebenen so ineinander, daß man gegen Ende kaum noch weiß, was nun wirklich geschehen ist.
    Wie es für französische Filme typisch ist, zeichnet sich auch "La classe de neige" durch besondere visuelle Ästhetik aus. Das kindliche Gesicht des Jungen wirkt vor jeder Traumszene wie eine gläserne Leinwand, auf die man seinen Blick fixiert, um einzutauchen in das, was sich im Inneren dieses Kopfes abspielt, die Bilder der Angst und des Grauens zu sehen. Mal ist es ein Fernseher, der als Tor in Nicolas Fantasiewelt dient, mal eine Autoscheibe, ein Fenster, die Schultafel. Erstklassig gemachter subtiler Horror. (Pino DiNocchio)

    Tonspur: Deutsch / Französisch
    Untertitel:  
    Bild:  
    Extras:  


    ©   2005 by TAMINGO Media Publishing